Die führende deutsch-französische Jobbörse

Während in den meisten Bundesländern Deutschlands die Schule bereits begonnen hat, wartet Frankreich noch auf den einheitlichen Startschuss der Rückkehr in die Schulen. Dennoch handelt es sich bei der berühmten Rentrée nicht ausschließlich um die Wiederaufnahme des Lehrbetriebes, sondern auch Arbeitnehmer und Arbeitgeber kehren an ihren Arbeitsplatz zurück. Was historisch hinter der französischen Rentrée steckt und weshalb diese mehr als nur den Schulanfang repräsentiert, haben wir für Sie zusammengefasst.

Urlaub, Ferien und Arbeitszeiten in Frankreich | Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich
Schon gewusst, dass… die Rentrée für mehr als nur den Schulanfang in Frankreich steht?

Einer EU-Richtlinie zufolge stehen Vätern nun 10 Tage vergüteter Erziehungsurlaub nach der Geburt des Kindes zu. Die Einführung dieses Gesetzes soll für europaweite gleiche Standards der Elternzeitansprüche sorgen. Frankreich verlängerte am 1. Juli 2021 den gesetzlichen Vaterschaftsurlaub von 11 auf 25 Tage. Wie dieser in Anspruch genommen werden kann und was es zu beachten gibt, haben wir kurz und kompakt für Sie zusammengefasst.

Urlaub, Ferien und Arbeitszeiten in Frankreich | Leben in Frankreich | Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich
Schon gewusst, dass... Väter in Frankreich einen Anspruch auf bis zu 25 Tage Vaterschaftsurlaub haben?

Damit Sie Ihren nächsten Urlaub planen können, sei es beispielsweise Ihre Rückkehr nach Deutschland oder Ihre Reise ans andere Ende der Welt, haben wir Ihnen die gesetzlichen Feiertage nach Regionen, mögliche Brückentage sowie die Schulferien in Frankreich für 2021-2022 aufgelistet. Zusätzlich erklären wir Ihnen worauf Sie beim Urlaubsanspruch nach französischem Arbeitsrecht achten müssen.

Urlaub, Ferien und Arbeitszeiten in Frankreich | Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich
Feiertage, Brückentage und Schulferien in Frankreich 2021

Manch ein Arbeitnehmer liebäugelt schon lange mit Frankreich. Die Mentalität, das Lebensgefühl, die lockere Struktur und nicht zuletzt das Essen sind gute Gründe, die eine Arbeitskraft nach Frankreich ziehen können. Positive Jobaussichten und die bessere Familienpolitik machen dies zusätzlich attraktiv, ganz besonders für weibliche Arbeitnehmer. Der deutschen Arbeitswelt den Rücken zu kehren beziehungsweise sich mit dem deutschen Abschluss in Frankreich zu bewerben, ist jedoch ein entscheidender Schritt, der eine gewisse Richtung einschlägt und deshalb wohl überlegt sein will.

Die Jobsuche in Frankreich | Das Steuersystem in Frankreich | Die verschiedenen Versicherungen in Frankreich | Nach Frankreich auswandern | Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich
Leben und arbeiten in Frankreich oder Deutschland: eine Entscheidungshilfe

Während eine Freistellung in Hinblick auf die Kindererziehung bereits seit einigen Jahrzehnten weder in Frankreich noch in Deutschland eine gesellschaftliche Hürde darstellt, hat sich in Hinblick auf die Pflege der älteren Menschen erst in den vergangenen Jahren seitens der Politik etwas getan.

Die verschiedenen Versicherungen in Frankreich | Urlaub, Ferien und Arbeitszeiten in Frankreich | Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich | Der deutsch-französische Arbeitsmarkt | Die deutsch-französische Wirtschaft
Berufstätigkeit und Angehörigenpflege - Gesetzeslage im Vergleich Deutschland versus Frankreich

Heute ist es keine Seltenheit mehr, dass in Deutschland wohnhafte Arbeitnehmer ihren Beruf in Frankreich ausüben und täglich vom einem Land ins andere und wieder zurück pendeln. Wer sich für eine Karriere im schönen Nachbarland interessiert, sollte sich im Vorfeld jedoch mit den gesetzlichen Regelungen auseinandersetzen. Denn sozialrechtlich, jedoch nicht steuerrechtlich, unterliegt ein Grenzgänger den Vorgaben seines Beschäftigungslandes. 

Das Steuersystem in Frankreich | Die verschiedenen Versicherungen in Frankreich | Urlaub, Ferien und Arbeitszeiten in Frankreich | Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich
Tipps für berufsbedingte Grenzgänger - Wohnen in Deutschland und arbeiten in Frankreich?

In Frankreich hat ein Arbeitnehmer bei der Geburt oder Adoption eines Kindes die Möglichkeit seine Arbeit für einen Erziehungsurlaub zu unterbrechen oder zu reduzieren. In bestimmten Fällen kann er außerdem von einer finanziellen Unterstützung profitieren, die von der CAF (Caisse d'allocations familiales) gezahlt wird. Hier stellen wir die wichtigsten Leistungen für Familien in Frankreich kurz vor.

Urlaub, Ferien und Arbeitszeiten in Frankreich | Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich
Elternzuschuss in Frankreich: Der Erziehungsurlaub (Congé parental d’éducation)

Nur wenige Väter entscheiden sich in Frankreich für die Elternzeit - die Regierung will nun mehr Anreize schaffen.

Urlaub, Ferien und Arbeitszeiten in Frankreich | Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich
Babypause in Frankreich ein Tabu

Immer mehr Angestellte arbeiten in Teilzeit in Frankreich und wollen so ihr Berufs- und Privatleben in Einklang bringen. Da viele Unternehmen von dieser Entscheidung nicht immer begeistert sind, ist es von Vorteil sich vorab zu informieren, wie man erfolgreich die Arbeitszeiten mit dem Arbeitgeber aushandeln kann.

Der französische Arbeitsvertrag | Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich | Das Bewerbungsgespräch in Frankreich | Urlaub, Ferien und Arbeitszeiten in Frankreich | Das Arbeitsrecht in Frankreich
Teilzeitarbeit in Frankreich: so verhandeln Sie mit dem Arbeitgeber

Auf den ersten Blick ähneln sie sich sehr: wirtschaftlich, institutionell und politisch haben Deutschland und Frankreich mehr gemeinsam, als mit anderen europäischen Ländern. Aber in einem wichtigen Punkt könnten die Unterschiede größer nicht sein: Bei der Geburtenrate und der Vollzeiterwerbstätigkeit von Frauen. In der kürzlich veröffentlichten Studie: "Frauen auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland und Frankreich" der Friedrich Ebert Stiftung wurden die Maßnahmen zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in beiden Ländern untersucht. Die wesentlichen Punkte stellen wir hier vor.

Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich | Der deutsch-französische Arbeitsmarkt | Die deutsch-französische Wirtschaft
Frankreich und Deutschland: Die zwei ungleichen Schwestern der Familienpolitik

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat einen nicht unbeträchtlichen Einfluss auf die Geburtenrate. Dieser Schluss liegt jedenfalls sehr nahe, wenn man sich die beiden Länder Frankreich und Deutschland genauer ansieht.

Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich | Der deutsch-französische Arbeitsmarkt | Die deutsch-französische Wirtschaft
Die Mischung macht's: Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Frankreich und Deutschland

Die "Expats" haben sich verändert. Franzosen in Deutschland und Deutsche in Frankreich entsprechen immer weniger der klassischen Definition des Auswanderers: Arbeitnehmer in einem Unternehmen, der für eine bestimmte Zeit ins Ausland entsandt wird. Im deutsch-französischen Sprachraum, bedeutet die Expatriierung eine bewusste Wahl im Leben. Die Auswanderer sind nicht mehr auf Ihre Arbeitgeber angewiesen und an das Herkunftsland gebunden. Und sie sind freier in der Entscheidung auf welcher Seite der Grenze sie sich beruflich entwickeln wollen.

Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich | Unsere Umfragen zum Arbeitsmarkt in Frankreich
Deutsch-französische Expats : eine Lebenswahl

Junge Frauen und Männer stehen heutzutage immer häufiger vor der Entscheidung: Kind, Karriere oder beides? In vielen Fällen sind beide Partner berufstätig und können ihren Beruf nicht vernachlässigen, wollen aber auch nicht auf eine eigene Familie verzichten.

Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich | Urlaub, Ferien und Arbeitszeiten in Frankreich
Beruf und Familie in Frankreich vereinbaren: Elternzeit, Kindergeld und Beihilfen

In Frankreich zu arbeiten bringt viele Vorteile mit sich: Es gilt der gesetzliche Mindestlohn, die Crèches bieten ganztägige Kinderbetreuung, und die Arbeitswoche ist auf 35 Stunden beschränkt. Doch wer sich auf das Abenteuer Frankreich einlässt, sollte sehr gute Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenz mitbringen.

Das französische Bewerbungsanschreiben | Der französische Lebenslauf | Die Anerkennung von Diplomen, Zeugnissen und Zertifikaten in Frankreich | Die Jobsuche in Frankreich | Die interkulturelle Kommunikation im deutsch-französischen Umfeld | Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich
Voraussetzungen zum Arbeiten in Frankreich: Bewerbung, Diplome, Jobs, Kultur und Kinderbetreuung

Wenn man plant, in Frankreich zu leben und zu arbeiten, wird man sich früher oder später auch die Frage stellen, wie es mit der Familienplanung aussieht. Beispielsweise mit der Lohnfortzahlung vor und nach der Entbindung - dem Mutterschaftsurlaub.

Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich
Mutterschafts- und Vaterschaftsurlaub in Frankreich: Gesetzliche Regelungen und Informationen

Sie haben gerade einen Studienplatz, ein Praktikum oder einen Arbeitsplatz in Frankreich gefunden? Jetzt gilt es, noch die zweite Hürde zu nehmen: Die Suche nach einer passenden Wohnung. In Frankreich sind die Mietpreise der verschiedenen Regionen unterschiedlich. Am Beispiel Paris geben wir Ihnen Tipps, wie Sie bei der Wohnungssuche am besten vorgehen, was Sie bei der Suche beachten müssen und erklären Ihnen die ersten Schritte für eine erfolgreiche Suche.

Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich
Tipps, um eine Wohnung in Paris und Frankreich zu finden

Wenn man sich in Frankreich niederlässt oder arbeitet, stellt sich die Frage nach der passenden Bank. Ein Bankkonto bei einer französischen Bank zu haben, erleichtert viele administrative Schritte, da man dafür häufig einem RIB (Relevé d’identité bancaire, einer Bankbescheinigung, die so in Deutschland nicht existiert) benötigt. Es folgen ein paar gute Tipps, nach welchen Kriterien die Auswahl einer Bank zur Kontoeröffnung in Frankreich erfolgen sollte. Die Informationen sind auch für alle interessant, die einen Bankenwechsel erwägen.

Das Familiensystem und die Heirat in Frankreich
In Frankreich ein Bankkonto eröffnen: Gebühren, Beratung und Service im Vergleich