Allgemeine Geschätsbedingungen

Allgemeine Verkaufsbedingungen Connexion Emploi

Allgemeine Präsentation

Die Gesellschaft bestellt die Gesellschaft Eureo Holding SAS, eine vereinfachte Aktiengesellschaft “Société par actions simplifiée” mit einem Kapital von 5.000 €, mit Sitz in 18 av Félix Faure, F-69007 Lyon, eingetragen unter der Nummer 532 585 205 RCS de Lyon. (E-mail: contact[at]connexion-emploi.com)

Die Gesellschaft betreibt die Online-Jobbörse www.connexion-emploi.com, die Personalbeschaffungs- und Kommunikationsdienste wie unter Artikel 1 beschrieben, anbietet.

Die hier aufgeführten Allgemeinen Verkaufsbedingungen werden zwischen der Gesellschaft und jeder natürlichen oder juristischen Person, d.h. den Kunden, abgeschlossen, die Dienstleistungen von der Gesellschaft erwerben möchte.

Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, diese hier vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen sowie ihre Preise ohne gesonderte Vorankündigung zu ändern.



Artikel 1 Angebotene Produkte und Dienstleistungen




1.1 Die Internetseite www.connexion-emploi.com ermöglicht den Kunden des Unternehmens, Stellenangebote oder Praktikumsstellen und Inhalte zur Vermarktung des Unternehmens zu veröffentlichen.


Die von der Gesellschaft für den Kunden zu erbringenden Dienstleistungen sind in dem vom Kundenbetreuer per E-Mail gesendeten Geschäftsangebot aufgeführt, welches vom Kunden angenommen wird.


1.2 Die Gesellschaft liefert auf der Internetseite www.connexion-emploi.com auch Informationsdokumente über den Kunden, die den Internetnutzern zugänglich sind.


Für die kontinuierliche Optimierung der Anzahl der Antworten auf die Anzeigen der Kunden arbeitet die Gesellschaft mit verschiedenen Partnern von Online- und Offline-Medien zusammen.


Durch die hier aufgeführten Allgemeinen Verkaufsbedingungen räumt der Kunde der Gesellschaft das Recht ein, seine Stellenangebote auf Online- und Offline-Medien, Print-, Audio- und Videomedien zu veröffentlichen.


1.3 Der Kunde ist darüber informiert und sich der Tatsache bewusst, dass die Gesellschaft ein unbefugtes Hochladen durch Dritte der auf seiner Internetseite www.connexion-emploi.com veröffentlichten Stellenangebote nicht verhindern kann. Die Gesellschaft wird jedoch im Rahmen ihrer technischen und rechtlichen Möglichkeiten alles in ihrer Macht stehende tun, um solche unbefugten Veröffentlichungen zu vermeiden.


1.4 Der Kunde bescheinigt, dass die Inhalte, die der Gesellschaft zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt werden, ganz oder teilweise frei von Rechten Dritter sind. Der Kunde verpflichtet sich, der Gesellschaft Schadenersatz zu leisten, und haftet für alle Schäden, die der Gesellschaft durch die Verletzung dieser Verpflichtung durch den Kunden entstehen.


Der Kunde gewährt der Gesellschaft eine Lizenz zur Nutzung, Vervielfältigung und Weitergabe an Dritte, sowie Daten, Inhalte, Logos, Markennamen oder andere Unterscheidungszeichen des Kunden zum Zwecke der Verbreitung seiner Stellenangebote oder Kommunikationsprodukte.




Artikel 2 Exklusivität der Dienstleistungen




Die vom Kunden bezogenen Dienstleistungen dürfen nur vom Kunden selbst genutzt, und unter keinen Umständen ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Gesellschaft weiterverkauft oder Dritten zur Verfügung gestellt werden.




Artikel 3 Abonnieren von Dienstleistungen




Ein Kunde, der zum ersten Mal die Dienstleistungen der Gesellschaft in Anspruch nimmt, muss dieser auf Verlangen Informationen über seine Tätigkeit und Kontaktdaten übermitteln.


Das Abonnement der Dienstleistungen der Gesellschaft an den Kunden erfolgt durch die Annahme des durch den Kundenbetreuer in elektronischer Form, per Fax oder per Post zugestellten Angebots.


Das Handelsangebot des Kundenbetreuers führt alle Informationen zu den Dienstleistungen sowie deren Dauer auf.


Durch die Annahme des Handelsangebots akzeptiert der Kunde ausdrücklich die hier aufgeführten Allgemeinen Verkaufsbedingungen.




Artikel 4 Rechnung und Zahlungsbedingungen




Die Rechnungsstellung erfolgt, sobald der Kunde eine Dienstleistung in Anspruch nimmt. Die Rechnungen sind mit einem Zahlungsziel von 30 Tagen nach Erhalt zahlbar. Die Zahlung erfolgt per Scheck, Banküberweisung oder online.




Artikel 5 Geheimhaltung




Die Gesellschaft verpflichtet sich, die von ihren Kunde zur Verfügung gestellten Informationen und Dokumente vertraulich zu behandeln und unterlässt jede andere Nutzung als jene, die für die vom Kunden bestellten Dienstleistungen vorgesehen ist.


Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, im Rahmen der mit ihm durchgeführten Vorgänge von der Gesellschaft als Referenz genannt zu werden.




Artikel 6 Dauer und Beendigung des Vertrags




Die Vertragsdauer beginnt mit dem im Handelsangebot angegebenen Datum und endet mit dem Ablauf der abonnierten Dienstleistungen.


Folglich ist das Vertragsende ab dem im Handelsangebot angegebenen Stichtag festgelegt.




Artikel 7 Verantwortlichkeiten




7.1 Die Gesellschaft verpflichtet sich, bei der Erbringung der Dienstleistungen in Übereinstimmung mit den in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und in den Spezifikationen festgelegten Anforderungen mit aller Sorgfalt vorzugehen.


Die auf der Internetseite www.connexion-emploi.com veröffentlichten Stellenanzeigen unterliegen der alleinigen Verantwortung des Kunden.


Es liegt in der Verantwortung des Kunden zu überprüfen, ob die veröffentlichten Stellenanzeigen mit der geltenden Gesetzgebung übereinstimmen, insbesondere mit den Artikeln L. 1132-1 à L. 1132-4 et L. 5331-1 à L. 5331-6 et L. 5332-1 à L. 5332-5 des Arbeitsgesetzes.


Die Gesellschaft hat das Recht, jede Stellenanzeige abzulehnen, die gegen gesetzliche Vorschriften verstößt. Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, jede Anzeige abzulehnen, die in ihrer Natur, ihrem Text oder ihrer Präsentation gegen den Sinn der Internetseite verstößt oder bei ihren Besuchern oder Dritten Proteste hervorrufen könnte, und wenn sie im Allgemeinen ihren finanziellen oder moralischen Interessen widerspricht.


7.2 Die Gesellschaft kann nicht für Probleme bei der Datenübertragung, Verbindung oder Nichtverfügbarkeit des Netzes sowie für Zugangsgeschwindigkeiten oder einen möglichen Ausfall des Internets haftbar gemacht werden, da die globalen Netze möglicherweise überlastet sind.


7.3 Die angebotenen Dienstleistungen verstehen sich stets vorbehaltlich der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Annahme des Handelsangebots durch die Gesellschaft. Die Gesellschaft wird unter Umständen gezwungen sein, einen Teil oder alle Dienstleistungen zu verlagern, zu neutralisieren, aufzugeben oder komplett abzusagen. Abhängig von den gegebenen Umständen behält sich die Gesellschaft das Recht vor, den Vertrag entweder zu kündigen oder fortzuführen. Der Kunde kann diesem innerhalb von acht Tagen nach Erhalt der Mitteilung widersprechen, andernfalls gilt seine Zustimmung als erteilt. Unabhängig davon, welche Option gewählt wird, sind die Kosten für die Dienstleistungen für den tatsächlichen Nutzungszeitraum zu zahlen.


7.4 Die Gesellschaft haftet nur bei Betrug oder vorsätzlichem Fehlverhalten ihrerseits.


Unter keinen Umständen kann die Haftung der Gesellschaft geltend gemacht werden, wenn folgende Punkte zutreffen:



- Verschulden, Fahrlässigkeit, Unterlassung oder Versagen des Kunden;


- Höhere Gewalt, Ereignisse oder Vorfälle, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen wie z.B. Streiks, soziale Unruhen, öffentliche Katastrophen, Brände…


- Verschulden, Fahrlässigkeit oder Unterlassung eines Dritten, über den die Gesellschaft keine Kontroll- und Überwachungsbefugnisse hat.



7.5 Sofern der Kunde den Nachweis erbringt, dass ihm ein Schaden entstanden ist, kann die Gesellschaft nur innerhalb der Höchstgrenze der Rechnungsstellung für die betreffenden Dienstleistungen, die auf 1 Monat der Dienstleistungen beschränkt ist, zum Schadenersatz jeglicher Art verpflichtet werden. Zur Festlegung dieser Haftungsgrenze ist gegebenenfalls eine Aufgliederung des Preises nach den betreffenden Dienstleistungen durchzuführen.


Umsatzausfälle sowie indirekte oder mögliche Verluste sind ausdrücklich von einem Schadenersatzanspruch ausgeschlossen.




Artikel 8 Reklamationen




Eine Reklamation wird nur akzeptiert, wenn sie innerhalb von 8 Tagen nach dem Bereitstellungsdatum der Dienstleistungen in schriftlicher Form erfolgt.


Es wird keine Reklamation für eine verspätete Erbringung einer der Dienstleistungen akzeptiert, es sei denn, in dem angenommenen Handelsangebot wurde eine Frist für die Bereitstellung aufgeführt.


Die Fristen und technischen Spezifikationen richten sich nach den Angaben auf den Bestellformularen, Angeboten, den Preisen und Details auf der Website www.connexion-emploi.com. Im Falle der Nichteinhaltung dieser Punkte kann die Gesellschaft nicht haftbar gemacht werden.




Artikel 9 Kündigung




9.1 Die Gesellschaft kann den Vertrag mit sofortiger Wirkung per Einschreiben mit Empfangsbestätigung oder einer anderen Form der verfolgbaren Kurierzustellung kündigen, und zwar aus folgenden Gründen:


a) Der Kunde beantragt oder stimmt der Eröffnung eines Schlichtungsverfahrens oder eines Verfahrens zugunsten seiner Gläubiger zu; oder er beantragt oder stimmt der Bestellung eines Bevollmächtigten, Treuhänders, Insolvenzverwalters, Verwalters oder irgend eines anderen Vertreters mit ähnlichen Funktionen zu; oder es wird ein Konkurs- oder Liquidationsverfahren gegen den Kunden über das gesamte oder einen wesentlichen Teil seines Vermögens eröffnet;


b) Die Zuwiderhandlung gegen eine aus dem vorliegenden Vertrag resultierende Verpflichtung.


9.2 Jede Partei kann den Vertrag im Falle einer schwerwiegenden Nichterfüllung ihrer Verpflichtungen durch die andere Partei unverzüglich kündigen, wenn diese Nichterfüllung nicht innerhalb von 10 Tagen nach schriftlicher Mitteilung per Einschreiben mit Empfangsbestätigung oder einer anderen Form der verfolgbaren Postzustellung behoben wird.


9.3 Wenn die Gesellschaft den Vertrag kündigt, ist sie berechtigt, eine Vorauszahlung aller aus dem Vertrag geschuldeten Beträge sowie die Erstattung aller anfallenden Kosten und Rechtskosten zu verlangen.




Artikel 10 Anwendbares Recht




Es gilt das französische Recht.




Artikel 11 Zuständige Gerichtsbarkeit




Als Gerichtsstand gilt das Handelsgericht Lyon.


Die etwaige Unwirksamkeit einer der Klauseln hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.




Lyon, 03.01.2019