Connexion-Emploi

Die führende deutsch-französische Jobbörse

Ranking der Grandes Ecoles in Frankreich: Instituts d'études politiques

27. Februar 2012

Die französischen Grandes Ecoles rangieren im Ansehen oft weit vor den Universitäten und bilden die angesehenste Gruppe des französischen Hochschulsystems. Dabei handelt es sich um spezialisierte Hochschulen, die ein bestimmtes Fach oder miteinander verwandte Fächer unterrichten. Das Fachstudium ist zudem mit allgemeinbildenden und persönlichkeitsfördernden Elementen verbunden. Grande Ecoles werden auch als Elite-Hochschulen bezeichnet, da sie als Ausbildungsstätten der Führungseliten in Staat, Wirtschaft und Kultur gelten.

In den folgenden Tabellen ist das aktuelle Ranking 2011/2012 (Quelle: L'Etudiant) für die Ingenieurschulen (après bac und après bac+2) und für die Grandes écoles de Commerce dargestellt. Abschließend ist außerdem eine Übersicht über die Instituts d'études politiques eingefügt, die in Frankreich ebenfalls ein hohes Ansehen haben und als Grande Ecoles gelten.

Instituts d'études politiques

Die Instituts d'études politiques (IEP) sind eine Gruppe staatlicher Einrichtungen. Hier werden Politikwissenschaft, Soziologie, Fremdsprachen, Sport, Wirtschaftswissenschaften und Rechtswissenschaften unterrichtet.

In Frankreich gibt es neun IEPs

Das Sciences Po Paris, IEP de Paris (oder auch Institut d'Études Politiques de Paris) ist eine hochselektive Grande Ecole in Paris. Im Bereich der Sozialwissenschaften gilt sie als eine der weltweit angesehensten Hochschulen. Der Schwerpunkt liegt heute, neben den Politikwissenschaften, auch auf Jura, Wirtschaftswissenschaften, Finanzwissenschaften, Marketing, Kommunikation, Stadtplanung, Management und Journalismus. Der Großteil der Absolventen arbeitet später in der Privatwirtschaft.

Das Sciences Po Strasbourg (oder auch Institut d'études politiques de Strasbourg) ist eine öffentliche Einrichtung, die der Universität Straßbuurg zugeordnet ist. Das Institut ist eines von neun Instituten d'études politiques in Frankreich und wird zu den Grandes Ecoles gezählt.

Das Sciences Po Bordeaux, IEP de Bordeaux (oder auch Institut d'études politiques de Bordeaux) (IEP de Bordeaux) gehört zum französischen Elitehochschulsystem der Grande Ecole und ist institutionell mit der Universität Montesquieu-Bourdeaux IV verbunden.

Das Sciences Po Grenoble (oder auch Institut d'études politiques de Grenoble) wird der Université Pierre-Mendès-France zugeordnet.

Das Sciences Po Lyon, IEP Lyon (oder auch Institut d'études politiques de Lyon) gehört zur Universität Lumière Lyon 2, zu den Schwerpunkten zählen Sozial- und Politikwissenschaften und Internationale Beziehungen.

Das Sciences Po Toulouse, IEP Toulouse (oder auch Institut d'études politiques de Toulouse) ist der Universität Toulouse I zugerechnet. Hier werden die Fächer Politologie, Jura, Ökonomie, Soziologie, Geschichte und Geographie unterrichtet.

Das Sciences Po Aix, IEP (oder auch Institut d'études politiques d'Aix-en-Provence) ist eine Grande Ecole für Politikwissenschaften. Schwerpunkt sind die Studiengänge Politikwissenschaft, Recht, Geschichte, internationale Beziehungen und Wirtschaftswissenschaften.

Das Sciences Po Lille (oder auch Institut d'études politiques de Lille) gehört zur Université de Lille II.

Das Sciences Po Rennes (oder auch Institut d'études politiques de Rennes) ist eines der zuletzt gegründeten Instituts d'études politiques (1991) der insgesamt neun Institute in Frankreich.

Hier finden Sie die weiteren Rankings 2011/2012 der Grandes Ecoles :