Le site emploi franco-allemand

Publiez votre offre dès 490€ Trouvez ici votre job franco-allemand de rêve

Job in Frankreich, auch ohne Französischkenntnisse: 10 Tipps

Job in Frankreich, auch ohne Französischkenntnisse: 10 Tipps

Sie möchten in Frankreich leben oder erste Erfahrungen auf dem französischen Arbeitsmarkt sammeln, beherrschen die Sprache allerdings noch nicht wie erwünscht? Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie sich auf dem Arbeitsmarkt in Frankreich zurechtfinden können.

1. Besuchen Sie Intensivsprachkurse in Deutschland
2. Bleiben Sie bei der Jobsuche in Frankreich flexibel
3. Suchen Sie den direkten Kontakt zu möglichen französischen Arbeitgebern
4. Persönliches und berufliches Netzwerk für die Jobsuche in Frankreich nutzen
5. Nutzen Sie das Internet als Netzwerk
6. Versenden Sie Initiativbewerbungen
7. Informieren Sie sich vorab über die Bedingungen auf dem französischen Arbeitsmarkt
8. Bereiten Sie sich umfassend auf das französische Vorstellungsgespräch vor
9. Reisen Sie nach Frankreich und lernen Sie Französisch vor Ort
10. Suchen Sie eine passende Unterkunft in Frankreich





1. Besuchen Sie Intensivsprachkurse in Deutschland

Trotz der wichtigen Rolle, die die englische Sprache in der heutigen Welt einnimmt, verlangen in Frankreich ansässige Arbeitgeber in der Regel eine sehr gute Beherrschung der französischen Sprache. Wer dies vorweisen kann, wird so seine Chancen auf einen Arbeitsplatz enorm steigern.

Weitere Informationen zum Thema: Französisch im Job: unsere Tipps um in Frankreich zu arbeiten


2. Bleiben Sie bei der Jobsuche in Frankreich flexibel

Flexibilität ist mehr gefragt denn je, auch wenn es um die Art der Anstellung geht. Die weltweite Krise hat diese Tendenz sogar verstärkt. Denken Sie daher daran, dass es zwar hilfreich und notwendig ist, das eigene berufliche Ziel fest im Blick zu haben, aber dass sich gewisse Kompromisse am Anfang durchaus zielführend auswirken können.

Schrecken Sie daher nicht vor Zeitarbeitsverträgen oder einem CDD (befristeter Arbeitsvertrag) zurück, denn auch diese Tätigkeiten können Sie beruflich weiterbringen und Ihre Qualifikationen erweitern.

Weitere Informationen zum Thema: Unterschiedliche Arbeitsverträge in Frankreich: CDD und CDI





3. Suchen Sie den direkten Kontakt zu möglichen französischen Arbeitgebern

Das Antworten auf Stellenanzeigen alleine reicht oft nicht aus, um tatsächlich eine Stelle zu bekommen. Versuchen Sie lieber französische Arbeitgebern direkt zu kontaktieren. Dies ist besonders auf Messen, Konferenzen, Foren oder anderen Veranstaltungen möglich. Eine der vielen Jobmessen ist die deutsch-französische Online Karrieremesse ConneXio-Career.

Potentielle Arbeitgeber suchen insbesondere nach Mitarbeitern, die kommunikativ sind, eine eigene Persönlichkeit haben und sich schnell in ein Team einfinden können. Diese sozialen Kompetenzen sind oftmals ausschlaggebender als fachliches Wissen und können gerade im Kontakt mit den Unternehmen viele Pluspunkte bringen.

Weitere Informationen zum Thema: Die wichtigsten Soft-Skills für einen Job in Frankreich

Hier erhalten Sie Tipps von unseren Recruiting-Experten für die Jobsuche in Frankreich


4. Persönliches und berufliches Netzwerk für die Jobsuche in Frankreich nutzen

Ein wichtiger Punkt ist die breit gefächerte Suche. Nutzen Sie Ihr persönliches und berufliches Netzwerk (durch Jobs oder Praktika) sowie die Angebote von französischen Institutionen wie APEC oder Pôle Emploi, informieren Sie sich auch bei Zeitarbeitsfirmen und Personalberatungsunternehmen. All diese Wege sind legitim, um den eigenen beruflichen Zielen ein Stück näher zu kommen.

Weitere Informationen zum Thema: Als Praktikant ein Berufsnetzwerk in Frankreich aufbauen: so erhöhen Sie Ihre Chancen bei der Jobsuche





5. Nutzen Sie das Internet als Netzwerk

Das Internet macht es nicht nur einfacher, die jeweiligen Lebensläufe an potentielle Arbeitgeber zu senden, sondern ermöglicht es auch, durch automatische E-Mails der Suchmaschinen oder der Unternehmen, die eigenen Stellengesuche besser im Blick zu behalten. Außerdem ist es ein nicht zu vernachlässigendes Medium bei der Erweiterung des eigenen Netzwerkes.

Mit professionell orientierten Netzwerken, wie LinkedIn oder Xing können Sie Ihr persönliches Netzwerk um ein virtuelles ergänzen und so ganz gezielt nach hilfreichen Kontakten Ausschau halten. Dort besteht außerdem die Möglichkeit, an deutsch-französischen Treffen in Ihrer Stadt teilzunehmen.

Weitere Informationen zum Thema: Soziale Netzwerke bei der Jobsuche in Frankreich


6. Versenden Sie Initiativbewerbungen

Viele französische Unternehmen, in der Regel Konzerne, verfügen über Datenbanken, in denen sie potentielle Bewerber speichern und durch Stichwortsuche wiederfinden können. So können die von Ihnen im Lebenslauf angegebenen Daten unter Umständen hilfreich sein und Ihrer Initiativbewerbung auf die Sprünge helfen. Informieren Sie sich also vorher über mögliche wichtige französische Schlüsselwörter, die Sie in Ihren Lebenslauf einfügen können.

Außerdem ist es bei Initiativbewerbungen wichtig, nicht zu warten, bis das Unternehmen sich bei Ihnen meldet, sondern sich telefonisch nach dem Stand der Bewerbung zu erkundigen und so ein hohes Interesse zu zeigen.

Weitere Informationen zum Thema: Schlüsselwörter in der französischen Bewerbung: Mit Keywords bei den Recruitern in Frankreich punkten





7. Informieren Sie sich vorab über die Bedingungen auf dem französischen Arbeitsmarkt

Schauen Sie sich schon früh auf dem Arbeitsmarkt um und sammeln Sie bereits kleine Erfahrungen. All das kann Ihnen bei Ihrer Bewerbung in Frankreich hilfreich sein und unter Umständen gar einen Mangel an Berufserfahrung ausgleichen.

Weitere Informationen zum Thema:


8. Bereiten Sie sich umfassend auf das französische Vorstellungsgespräch vor

Man sollte Ihre Motivation und Ihren Willen, eine bestimmte Stelle zu bekommen, nicht nur in Ihrem Bewerbungsschreiben lesen, sondern es Ihnen auch anmerken. Da es nicht immer einfach ist, ein natürliches Verhalten an den Tag zu legen und gleichzeitig gewisse Strategien, die man in zahlreichen Ratgebern, Büchern und im Internet findet, anzuwenden bzw. zu vermeiden, muss man üben.

Dies geschieht auch in den Vorstellungsgesprächen selbst. Jedes Gespräch wird Ihnen mehr Sicherheit für diese Situation geben, und Sie werden es so nach und nach vermeiden in gewisse Fettnäpfchen zu treten.

Weitere Informationen zum Thema: Die 10 häufigsten Fragen während eines Vorstellungsgesprächs in Frankreich





9. Reisen Sie nach Frankreich und lernen Sie Französisch vor Ort

Wer in Frankreich wohnen und heimisch werden will, für den ist es natürlich unvermeidlich, Französisch zu lernen. Viele Menschen bezeichnen Französisch als die schönste Sprache der Welt, aber leider ist sie auch nicht einfach zu erlernen. Und oft verstehen Ausländer, die gerade die französische Sprache lernen, zunächst kein Wort, wenn Franzosen reden, da diese oft sehr schnell sprechen.

Gleichzeitig lernt man aber nirgendwo besser eine Sprache, als dort, wo sie zu Hause ist! Informieren Sie sich vorher genau über die vielfältigen Sprachkursangebote in Frankreich und wählen Sie eine Sprachschule, die zu Ihnen passt!

Weitere Informationen zum Thema: Wie kann man Französisch lernen, um es im Berufsleben anzuwenden?


10. Suchen Sie eine passende Unterkunft in Frankreich

Einige Ratschläge für die Suche nach einer Wohnung in Paris und ganz Frankreich haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Mehr dazu: