Connexion-Emploi

Die führende deutsch-französische Jobbörse

Wie kann man Französisch lernen, um es im Berufsleben anzuwenden?

Wie kann man Französisch lernen, um es im Berufsleben anzuwenden?

Ein Job in Frankreich oder in einem französischsprachigen Unternehmen setzt fast immer das Beherrschen der Sprache voraus. Auch wenn man im Alltag gut zurecht kommt, kann es im Berufsleben dazu kommen, dass das gekonnte Französisch einfach nicht genügt.

In manchen Branchen kommt es auf sehr spezifische sprachliche Kompetenzen an, wo das Vokabular dem Beruf angepasst werden sollte. Wo und wie Sie Ihr eigenes Geschäftsfranzösisch verbessern können, erklären wir Ihnen hier.

Oui, je parle français - Französisch im Beruf

Es gibt eine enorme Anzahl an französischen Sprachinstituten - in Frankreich (Auswahl an Instituten in Frankreich) sowie in Deutschland (Liste der Standorte in Deutschland), die Kurse in Geschäftsfranzösisch anbieten (formations en français professionnel).

Eine große Auswahl an Angeboten findet man auf der Seite des Institut Français, eine offizielle Initiative des französischen Ministeriums für Auslandsangelegenheiten und Internationale Entwicklung, die die Verbreitung des Französischen in der Unternehmenswelt fördert.

Dort findet man Neuigkeiten über Veranstaltungen, Kurse und andere kulturelle Geschehnisse, die sowohl für Unternehmen als auch für Arbeitnehmer aus dem In- oder Ausland sehr interessant sein können.

Viele Kurse sind exakt auf die Bedürfnisse von Arbeitnehmern geschneidert, eignen sich aber auch optimal für Studenten, die in Frankreich studieren, arbeiten oder ein Praktikum absolvieren möchten. Darüber hinaus findet man auch eine Vielfalt an Kursen über Kunst, Geschichte und französischem Kulturgut generell, die für jeden bereichernd sind.

Zurück zur Berufswelt: über die Suchfunktion sind auch verschiedene branchenspezifische Kurse aufzufinden, die Schwerpunkte wie Wirtschaft und Handel, Tourismus, Recht, Wissenschaft und Technik, Medizin, Diplomatie oder Journalismus behandeln.

Für Fortgeschrittene oder gar Lehrer hat das zuständige Ministerium zu diesem Zweck mittlerweile sogar eine eigene Plattform veröffentlicht. Auf IFOS (Institut Français sur Objectifs Spécifiques) kann sich jeder Frankophil ohne Kosten ein Konto anlegen und damit auf Lern- und Lehrmaterial aller Niveaus zugreifen.

Um sich beim Institut Français für einen Kurs anzumelden, ist keinerlei Sprachdiplom oder Zeugnis nachzuweisen. Im Gegenteil: die Idee ist jedem, der Lust hat, das Erlernen der französischen Sprache zu ermöglichen. Vorkenntnisse sind also keine Voraussetzung.

Auf der offiziellen Regierungsseite France Diplomatie finden Sie außerdem aktuelle Informationen rundum Themen, für in Frankreich lebende Ausländer. Zum Beispiel über das französische Netzwerk im Ausland.

Jede neue Sprache öffnet eine neue Tür

Eine neue Sprache ist immer ein Plus. In diesem Fall ist das Erlernen und Vertiefen der französischen Sprache für Ihre beruflichen Aussichten zweifelsohne ein riesiger Vorteil und öffnet mehrere Türen zugleich.

Laut der OIF (Internationale Organisation für Frankophonie) ist Französisch mit 300 Millionen Sprechern die viert meistgesprochene Sprache der Welt. Außerdem ist sie Amtssprache bzw. eine von mehreren offiziellen Amtssprachen in 32 Staaten.

Der Vorteil einer zusätzlichen Sprache gilt auch für Jobs innerhalb Deutschlands, wenn Sie sich in einem Unternehmen bewerben wollen, das enge Handelsbeziehungen zu Frankreich oder einem anderen frankophonen Land pflegt.

Französisch lernen in Deutschland

Wer sich in Deutschland in der französischen Sprache weiterbilden will, der kann sich an eines der Instituts Français in Deutschland wenden, die ganzjährig Sprachkurse in allen Stufen anbieten und auch auf offizielle Sprachdiplome vorbereiten (DELF, DALF). Auch die kleineren und ortsgebundenen Alliances françaises bieten oft - auf lokaler Ebene - Kurse und kulturelle Veranstaltungen an. Alle Kurse werden von Muttersprachlern geführt.

Zuletzt, ein weiterer Anbieter der sich ebenfalls sehr intensiv und gezielt mit der Sprachenvermittlung für berufliche Zwecke beschäftigt: fokussprachen.com.

Mehr dazu: