Connexion-Emploi

Die führende deutsch-französische Jobbörse

Als Praktikant ein Berufsnetzwerk in Frankreich aufbauen: so erhöhen Sie Ihre Chancen bei der Jobsuche

Als Praktikant ein Berufsnetzwerk in Frankreich aufbauen: so erhöhen Sie Ihre Chancen bei der Jobsuche

Berufsnetzwerke, auch Networking genannt, haben sich in den letzten Jahren zu wichtigen Karriereinstrumenten entwickelt. Jeder Kontakt in Ihrem Netzwerk kann zahlreiche berufliche Vorteile bringen.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, ein eigenes Netzwerk einzurichten und es dauerhaft zu pflegen. In diesem Artikel geben wir Ihnen 5 wertvolle Tipps, wie Sie ein Berufsnetzwerk aufbauen und es für die Jobsuche in Frankreich nutzen können.

Wählen Sie Ihre Kontakte sorgfältig aus

"Sie müssen bei der Suche nach Kontakten in Ihrem Arbeits- bzw. Praktikumsumfeld wählerisch und präzise sein", erklärt Jérôme Lecot, CEO und Gründer des deutsch-französischen Personalvermitllungsunternehmen Eurojob-Consulting. Legen Sie Wert auf Qualität (und nicht Quantität) der Kontakte. Seien Sie kein opportunistischer Visitenkartensammler, denn nur von engen Kontakten können Sie langfristig bei Ihrer professionellen Karriere in Frankreich profitieren.

Pflegen Sie Ihre Online-Reputation

Soziale Netzwerke (wie Facebook, LinkedIn, etc.) verraten viel über Sie. "Auszubildende sollten ihre Online-Präsenz nicht vernachlässigen", empfiehlt Jérôme Lecot. Sie müssen so ehrlich wie möglich sein und Ihre Kommunikation im Auge behalten. Nutzen Sie diese Plattformen, um Ihr Ziel, Fertigkeiten sowie Erfahrungen und absolvierte Praktika zum Vorschein zu bringen. Vermeiden Sie Alkoholeskapaden, freizügige Party-Schnappschüsse oder auch fragwürdige politische Postings.

Knüpfen Sie Kontakte mit Kollegen aus anderen Abteilungen

Die Beziehungsintelligenz und Soft-Skills sind sehr wichtige Faktoren für den Aufbau von Berufsnetzwerken in Frankreich. "Seien Sie neugierig. Versuchen Sie nicht nur bestehende Beziehungen mit Ihren Arbeitskollegen zu festigen, sondern auch neue Bekanntschaften mit Kollegen aus anderen Abteilungen aufzubauen", rät Herr Lecot. Die Entwicklung Ihres Netzwerks soll vor allem auf gegenseitige Hilfe, das Teilen und das Weitergeben von Kenntnissen basieren.

Kontakte mit französischen Kollegen aus anderen Abteilungen knüpfen

Nutzen Sie jede Gelegenheit neue Leute kennenzulernen

Das Praktikum ist die perfekte Gelegenheit professionelle Kontakte in Frankreich zu knüpfen. Jérôme Lecot glaubt, dass Auszubildende es vermeiden sollten ausschließlich unter sich zu bleiben. Sie müssen sich nämlich mit den Fachleuten, den Mitarbeitern aus diversen Abteilungen und sogar auch mit Kunden sowie Lieferanten in Verbindung setzen. Auch bei internen Veranstaltungen, wie zum Beispiel Team-Building-Events oder Abschiedsfeiern können Sie jede Menge interessante Leute kennenlernen, die Sie zukünftig bei Ihrer Karriere unterstützen können.

Neue Bekanntschaften nach dem Praktikum in Frankreich festigen

Jérôme Lecot empfiehlt Ihnen eine aktive und pragmatische Kommunikation zu verwenden, um neue Bekanntschaften nach dem Praktikum zu festigen. "Bedanken Sie sich bei allen, die zum Erfolg Ihres Praktikums beigetragen haben. Senden Sie zum Beispiel eine Abschieds-E-Mail in französischer Sprache an Kunden und Lieferanten, mit denen Sie gearbeitet haben."

Halten Sie Ihren Ausbilder über Ihren Karrierewerdegang auf dem Laufenden. Gratulieren Sie Ihren ehemaligen Kollegen zu diversen Events.

Fazit: Sie müssen dafür sorgen, dass bei Ihnen und Ihren Kollegen - während Ihrer Zusammenarbeit - positive Erinnerungen im Vordergrund stehen. Darüber hinaus ist es sehr wichtig mit den anderen Auszubildenden in Kontakt zu bleiben.

Mehr dazu: