Connexion-Emploi

Die führende deutsch-französische Jobbörse

Die wichtigsten Soft-Skills für einen Job in Frankreich

Die wichtigsten Soft-Skills für einen Job in Frankreich

Laut einer Studie der nationalen Arbeitsvermittlung in Frankreich (Pôle Emploi) interessieren sich die Arbeitgeber mehr für die Soft-Skills als für die fachlichen Kompetenzen der Bewerber.

Soft-Skills: Wort des Jahres auf dem Arbeitsmarkt in Frankreich

Es hätte als das Wort des Jahres 2017 (aber auch 2018) gewählt werden können. Die Soft-Skills, auch Verhaltens- und soziale Kompetenzen genannt, werden laut der aktuellen Studie von Pôle Emploi, bei den Arbeitgebern als wichtiger angesehen als technische Fähigkeiten.

Bei 60% der Recruiter in Frankreich basiert die Auswahl eines Bewerbers auf diese Eigenschaften, mit Ausnahme einiger Bereiche, in denen der Abschluss eine sehr wichtige Rolle spielt, wie etwa in folgenden Branchen: Gesundheitswesen, Sozialwesen, Bildung und Verwaltung.

Die 5 wichtigsten Soft-Skills in Frankreich

Den von Pôle Emploi befragten Arbeitgebern zufolge, werden heutzutage fünf Kompetenzen als unabdingbar betrachtet: Selbstständigkeit (autonomie), Teamfähigkeit (esprit d'équipe), Verantwortungsbewusstsein (responsabilité), Organisations- und Anpassungsfähigkeit (organisation et adaptabilité). Das Kundenverständnis nimmt ebenfalls einen immer wichtiger werdenden Platz in allen Bereichen ein.

Diese Fähigkeiten erinnern stark an ein anderes Konzept: Die emotionale Intelligenz. Eine Form der Intelligenz, die für die Karriere, insbesondere bei Führungskräften, notwendig geworden ist. Emotionale Intelligenz ist die Fähigkeit sich selbst bewusst zu werden, eigene Emotionen zu kontrollieren, sich selbst zu motivieren, sich in andere Mitmenschen einzufühlen und mit anderen in Beziehung zu treten.

Soft-Skills in einem französischen Lebenslauf hervorheben

Soft-Skills in einem französischen Lebenslauf hervorheben

Es ist äußerst empfehlenswert die Soft-Skills in einem französischen CV zu verdeutlichen... aber nicht auf irgendeine Art und Weise. "Soziale Kompetenzen und emotionale Intelligenz werden immer von den Kandidaten erwartet“, erklärt Jérôme Lecot von dem deutsch-französischen Personalberatungsunternehmen Eurojob-Consulting.

"Meiner Meinung nach ist es nicht klug "dynamisch" oder "unternehmensorientiert" zu schreiben. Wenn Sie aber bereits Ihr eigenes Unternehmen gegründet haben, so ist es wichtig, Ihre Erfahrung und die erworbenen Fähigkeiten zu erläutern. Wenn ein junger Absolvent angibt, er sei für einen Monat in Australien gewesen, um dort zu arbeiten und Englisch zu lernen, so ist es meistens ein Hinweis darauf, dass er einfallsreich, neugierig und autonom ist", fügt Jérôme Lecot hinzu.

Fazit: Fakten, Fakten, Fakten - darauf kommt es bei der Bewerbung in Frankreich an!

Mehr zum Thema Lebenslauf und Vorstellungsgespräch in Frankreich: