Die führende deutsch-französische Jobbörse

Anzeige schalten ab 490 € Finde Deinen deutsch-französischen Traumjob

Job in Paris: Arbeit, Praktikum und Stellenangebote für deutsche Bewerber

Job in Paris: Arbeit, Praktikum und Stellenangebote für deutsche Bewerber

Kaum eine Weltstadt wird so leidenschaftlich geliebt wie Paris. Wo findet man sonst eine so einzigartige Architektur, ein scheinbar unerschöpfliches Kulturangebot, eine französische Küche und ein schwer in Worte zu fassendes Lebensgefühl, das sogenannte savoir vivre.

So ist es kein Wunder, dass diese faszinierende Metropole immer wieder viele Deutsche mit ihren Reizen lockt. Und tatsächlich, es ist gar nicht so schwer in der Stadt der Liebe auch beruflich Wurzeln zu schlagen. In der Millionenmetropole sind nämliche unzählige nationale sowie internationale Konzerne ansässig, die regelmäßig interessante Arbeit-, Praktikum- und Stellenangebote für deutsche Bewerber anbieten.

Wir haben die wichtigsten Fakten zusammengestellt und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Bewerbungsunterlagen auf Französisch bestens vorbereiten können, wie Sie persönliche Netzwerke für die Jobsuche verwenden können und welche Branchen angesagt sind. Zudem finden Sie eine Liste mit den besten Stellenportalen in Frankreich für die Arbeits- und Praktikumssuche.


1. Tipps und Karrieremöglichkeiten für deutsche Bewerber in Paris
2. Vorbereitung Ihrer Bewerbungsunterlagen auf Französisch
3. Branchen und Sektoren mit den meisten Jobangeboten in Paris
4. Jobs in Paris für deutsche Bewerber
5. Suche nach einem Praktikum in Paris und Frankreich
6. Liste der bekanntesten Stellenportale in Frankreich
7. Benutzung von Netzwerken, um eine Stelle in Paris zu finden
8. Wie ist es denn so, in Paris zu leben?



Tipps und Karrieremöglichkeiten für deutsche Bewerber in Paris

1. Tipps und Karrieremöglichkeiten für deutsche Bewerber in Paris

Französische Sprachkenntnisse sind für einen Job in Paris unentbehrlich! Für den Arbeitsmarkt in Paris und Frankreich sollten Sie gute Kenntnisse der französischen und am besten auch einer weiteren Fremdsprache mitbringen. Natürlich hängt der Grad der Französischkenntnisse von der angestrebten Tätigkeit ab. Weitere Tipps, wie Sie mit Franzosen am Arbeitsplatz kommunizieren, finden Sie hier: Kommunizieren mit Franzosen - Wie man unnötige Fettnäpfchen vermeidet



Vorbereitung Ihrer Bewerbungsunterlagen auf Französisch

2. Vorbereitung Ihrer Bewerbungsunterlagen auf Französisch

Die erste Etappe bei der Stellensuche ist natürlich die intensive Vorbereitung Ihrer Bewerbungsunterlagen. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt, die Ihnen bei der Vorbereitung behilflich sein können:



Branchen und Sektoren mit den meisten Jobangeboten in Paris

3. Branchen und Sektoren mit den meisten Jobangeboten in Paris

Die Branche mit den größten und vielfältigsten Jobchancen in Paris ist der Dienstleistungssektor. Drei von vier Berufen in Paris liegen in diesem Bereich. An der Spitze steht das Dienstleistungsgewerbe mit 20% der Arbeitnehmer in Paris, bestehend aus Stellen in der Beratung und Assistenz, der Verwaltung von Unternehmen (PSA Peugeot, Citroën, Danone, etc.) und Arbeitsstellen aus dem juristischen Bereich, Buchhaltung und Informatik (Salustro Reydel, Accenture, etc.), aus dem Dienstleistungsbereich, in erster Linie in der Sicherheitsbranche und Gebäudereinigung (Samsic Sécurité, Artemis und ESSI).

Fast 10 % der Stellenangebote in Paris aus dem tertiären Sektor werden dem Bereich Finanzen zugeordnet: in den Hauptsitzen der Banken (BNP Paribas, Crédit Agricole, Société Générale) und der Versicherungsunternehmen (Aviva, AXA France, Groupama SA).

In ihrer Eigenschaft als Hauptstadt liegen in Paris nahezu 20 % der Arbeitsstellen im öffentlichen Dienst, verteilt auf die Universitäten (Sorbonne, Ecole normale supérieure, ASSAS, etc.), die Ministerien, die Verwaltung und Krankenhäuser (Cochin, La Pitié Salpêtrière, Necker, Pompidou, etc.).

Im Handel arbeitet im Durchschnitt einer von zehn Parisern: im Einzelhandel und in Lebensmittelgeschäften, großen Kaufhäusern und Luxus-Kaufhäusern (Le Bon Marché Rives Gauche, Printemps Haussmann, Galeries Lafayette) oder im Großhandel (le Sentier).

Service-Unternehmen stellen 14 % der Arbeitsplätze in Paris. Die wichtigsten Arbeitgeber sind Hotels (zum Beispiel das Ritz-Carlton und das Lutetia), die Restaurants und der Freizeit-Tourismus, der den größten Teil der wirtschaftlichen Aktivität in Paris darstellt, mit 27 Millionen Touristen jährlich.



Jobs in Paris für deutsche Bewerber

4. Jobs in Paris für deutsche Bewerber

Welche Stellen gibt es in der privaten Wirtschaft in Paris für deutsche Bewerber? Job-Möglichkeiten für Deutsche in Paris gibt es in Form von Telearbeitsplätzen, bei denen nur deutsche Sprachkenntnisse gefordert werden, von Stellen in der Tourismusbranche mit mindestens englischen Sprachkenntnissen zusätzlich, oder in der Raumfahrt und im Flugzeugbau mit besonderen Spezialkenntnissen. Aber auch deutschsprachige Anwälte, Verkäufer, Außendienst- und Innendienstmitarbeiter, Kundenbetreuer, Ärzte, Techniker, Ingenieure und Einkäufer, Logistiker, Controller und Buchhalter werden in allen Wirtschaftsbereichen gesucht.

Als Ansprechpartner bieten sich als erstes deutsche Firmen mit ihren Zweigstellen in Frankreich oder französische Unternehmen mit Geschäftskontakten nach Deutschland an. Anschriften dieser Firmen gibt es auf der Homepage der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer.



Suche nach einem Praktikum in Paris und Frankreich

5. Suche nach einem Praktikum in Paris und Frankreich

Auf der Suche nach einer Praktikumsstelle in Frankreich gibt es verschiedene Möglichkeiten fündig zu werden. Einige Fragen bleiben dennoch offen: Welche Jobbörsen bieten Praktika an? Wie sieht die Vergütung eines Praktikums in Frankreich aus? Kann man ein Praktikum finanzieren? Hier finden Sie unsere Tipps für eine erfolgreiche Suche: Das Praktikum in Frankreich und die zu beachtenden Regeln

Auf Connexion-Emploi finden Sie ebenfalls eine Liste mit Deutschen Unternehmen in Frankreich und Paris.

Stellenangebote in der Verwaltung in Paris finden Sie hier:



Liste der bekanntesten Stellenportale in Frankreich

6. Liste der bekanntesten Stellenportale in Frankreich

Nicht auf deutsch-französische spezialisierte Profile Jobbörsen wie Connexion-Emploi sind in Frankreich zum Beispiel:

Führungskräfte in Frankreich finden Stellenanzeigen in den Tageszeitungen und Zeitschriften wie:



Benutzung von Netzwerken, um eine Stelle in Paris zu finden

7. Benutzung von Netzwerken, um eine Stelle in Paris zu finden

Soziale Netzwerke sind nicht nur in Deutschland, sondern natürlich auch in Frankreich ein wichtiger Faktor, um eine Stelle zu finden. Einer französischen Studie zufolge resultieren etwa ein Drittel aller Anstellungen aus persönlichen Kontakten und Beziehungen. Die Zahl der freien Stellen, welche nicht veröffentlicht oder ausgeschrieben werden, liegt bei ca. 40 %! Bewerbern ohne persönliche Bekanntschaften in Frankreich, bleibt also meist keine andere Wahl als sich initiativ zu bewerben.

In der heutigen vernetzten Welt finden Sie natürlich auch im Internet viele deutsch-französische Netzwerke, zum Beispiel bei Xing oder Viadeo, an die Sie sich wenden können, um Ihr persönliches bzw. berufliches Netzwerk auszubauen:



Wie ist es denn so, in Paris zu leben?

8. Wie ist es denn so, in Paris zu leben?

Wir haben die Pariserin Louise interviewt, die in Deutschland gelebt hat und uns einige Hinweise gibt, wie man sich am besten in Paris integrieren kann.

Kannst du dich kurz vorstellen?

"Ich bin gebürtige Pariserin, also bin ich an das Leben in Paris gewöhnt, das so geliebt, bewundert, aber auch so kritisiert wird. Geliebt für alles, was man in Paris machen kann (viele Cafés, Restaurants, Museen, Parks, Denkmäler...), alles, was es Gutes zu essen gibt (die köstliche französische Küche u.v.m.) und alles, was es zu sehen und zu erleben gibt (Ausstellungen, Festivals, angesagte Bars, Konzerte, etc.). Schließlich ist Paris eine der schönsten Städte der Welt, wenn nicht sogar DIE schönste.

Aber Paris wird auch oft kritisiert: für sein stressiges Leben, sein Transportwesen, seinen "Speed"-Stil, die vielen Menschen immer und überall (ruhig zu sein, nicht anzustehen, um irgendwo hinzugehen, ist nahezu unmöglich), seinen Verkehr und die Staus, seine mürrischen Einwohner, seine hohen Preise und so weiter! Persönlich bin ich aus einigen dieser Gründe 2018 nach Deutschland gezogen. Allerdings bin ich ganz froh, wenn ich von Zeit zu Zeit nach Paris zurückkehre, denn wenn wir ehrlich sind: es gibt in Paris eine Magie, die man nirgendwo sonst findet."

Aber wie sieht das Leben in Paris aus?

"Mmmm... sehr vage Frage und sehr vage Antwort. Aber ich werde versuchen, einige Aspekte des Pariser Lebens zu beschreiben, um Ihnen eine Vorstellung zu vermitteln."

Die Schönheit der Stadt:

"Paris ist trotzdem noch schön! Der Eiffelturm, die Trocadero-Gärten, Sacré Cœur, das Montmartre-Viertel, die verschiedenen Parks und Gärten (der Garten Buttes Chaumont ist mein großer Favorit), die kleinen Sonntagsmärkte, die hübschen Wohnungen im Haussmann-Stil, die kleinen Straßen voller Details (Straßenkunst, Geschäfte, kleine Restaurants aller Art)...

Es gäbe so viel über den Reichtum des Pariser Lebens zu sagen, über all die Entdeckungen, die es zu machen gilt, über seine ständige Erneuerung (aufgrund seiner Größe ist es fast unmöglich, zu einem bestimmten Zeitpunkt alles zu wissen). In Paris zu leben bedeutet, die Möglichkeit zu haben, rauszugehen und jeden Tag Neues zu entdecken. Es hört nie auf! Und diese Seite davon ist einfach... magisch!"

Der kulturelle Reichtum:

"Museen, Kunstwerke in den Straßen, geschichtsträchtige Denkmäler: Paris ist eine kulturell äußerst reiche Stadt. Wussten Sie, dass Paris die Welthauptstadt der Kunst und Kultur ist? Oh ja, das ist sie!"

Holen Sie sich Ihre Croissants und Baguette in der Bäckerei:

"Ein Klischee, aber auch ein Symbol des Pariser Lebens. Unsere leckeren Croissants, einfach toll! Oder das "pain au chocolat", "pain aux raisins" und all die köstlichen französischen Backwaren. Man isst sie natürlich nicht jeden Tag (sie sind voller Butter, haha – Hilfe, meine Linie!), aber dennoch kauft man ziemlich regelmäßig sein Gebäck in der Bäckerei um die Ecke. Besonders an Wochenenden. Ein wahrer Genuss mit einem Kaffee / Tee und einem Glas Orangensaft (idealerweise frisch gepresst). Mein Vater war 15 Jahre lang Bäcker in Montmartre (er ist jetzt im Ruhestand und hat seinen schönen Laden an ein junges Ehepaar verkauft), aber es war toll: Ich konnte immer so viel Gebäck essen, wie ich wollte. MIAM. Und wieder MIAM!

Ganz zu schweigen von einem guten Baguette... es gibt nichts Besseres, als morgens ein paar gute Scheiben zu machen (mit Butter, Marmelade, Aufstrich) oder ein gutes Schinken-Butter-Gurken-Sandwich zum Mittagessen! Es ist unnötig zu sagen, dass man in Frankreich echt Brotbacken kann!"

Métro-boulot-dodo:

"Hier kommt der Teil des Pariser Lebens, den die meisten Menschen hassen. Öffentliche Verkehrsmittel, die Pariser Metro, Bus, RER, Tram... der Ausdruck "Metro - arbeiten - schlafen" ist im Pariser Leben sehr bekannt, weil die meisten Menschen eben täglich die Metro nehmen, damit zur Arbeit fahren und dann nach Hause fahren, um zu schlafen. Und war's das dann.

Immer voll, oft zu spät, voll von schlecht gelaunten, drängelnden Menschen, sind die öffentlichen Verkehrsmittel in Paris kein Kinderspiel. GRRR. Aber es ist, wie es ist... keine Wahl. Paris ist eine große Stadt - extrem groß - und deshalb müssen Sie jeden Tag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren (es sei denn, Sie haben das Glück, einen Job in der Nähe Ihres Wohnortes zu finden oder umgekehrt).

Das Auto nehmen? Ja, es ist eine Option! Aber es ist nicht besser, weil die Straßen zu Spitzenzeiten sehr oft verstopft sind. Also, wir leben damit und sind es gewohnt. Darum geht es auch beim Leben in Paris. Und schließlich ist es auch in Ordnung, dass man während der Fahrzeit die Möglichkeit hat, ein Buch zu lesen, in sozialen Netzwerken abzuhängen, einen Podcast zu hören...

Die Arbeit in Paris ist oft lang und anstrengend. Sie greift sehr stark in das persönliche Leben ein. Nachdem ich das Firmenleben in mehreren Ländern ausprobiert habe, stelle ich fest, dass die Pariser wirklich groß darin sind, Meetings zu organisieren, die das ganze Team für alles und jederzeit betreffen. Also viele Treffen, nicht immer nützlich, was auf lange Sicht frustrierend und ermüdend sein kann.

Was die Arbeitszeiten betrifft, so ist es selten, die Arbeit in Paris vor 18:30 Uhr verlassen zu können (ansonsten werden Sie mit einem verschmitzten Lächeln gefragt, "ob Sie den Nachmittag blau machen"). Wenn man in der Regel gegen 9 Uhr morgens ankommt, sind die Tage lang... daher neigen die Leute dazu, zur Mittagszeit ziemlich lange Pausen zu machen (eine oder sogar anderthalb Stunden). Das habe ich nur in Paris gesehen. Wenn ich das zum Beispiel mit Schweden oder Dänemark vergleiche, sind die Mittagspausen eher kurz (30 Minuten), und dann verlassen alle das Büro gegen 17 Uhr maximal!

Persönlich ist es vor allem die Unternehmenskultur, die mich dazu bewogen hat, aus Paris wegzugehen. Ich hasse es generell, so zu arbeiten und ich arbeite schnell. Ich möchte lieber den ganzen Tag über effizient bleiben (keine langen Pausen) und das Büro früher verlassen können, um abends mehr Zeit für mich selbst zu haben. Aber auch daran sind die Pariser gewöhnt. Ich habe es selbst lange Zeit getan. Man gewöhnt sich an alles.

In Paris ist es sehr, sehr üblich, nach der Arbeit mit Freunden oder einem Kollegen etwas trinken zu gehen, um sich vom Tag abzuschalten und über alles und jedes zu reden. Das Tolle an Paris ist, dass es überall Top-Cafés / Restaurants gibt, mit tollen Terrassen und einer angenehmen Atmosphäre. Mein Lieblingsviertel: Montmartre! So gemütlich, so künstlerisch und so hip. Ich fühle mich dort großartig. Ein kleines Dorf in der Stadt. Ein weiterer Ort, den ich für preiswerte Getränke und eine angenehme Atmosphäre liebe: Oberkampf! Es ist auch nicht ungewöhnlich, dort zu Abend zu essen. Beispielsweise gutes Rindertartar, ein Steak mit Pommes Frites oder einen Burger. Gute Burger-Adressen in Paris: das PNY (Paris-New-York) oder Big Fernand."

Essen und guter Wein:

"Paris - und Frankreich im Allgemeinen - haben unnachahmlichen kulinarischen Reichtum. Unzählige Spezialitäten, seien es Gerichte, aber auch Käse - Frankreich ist einer der größten Produzenten der Welt - oder natürlich Wein... Sie können das Leben in der Hauptstadt Frankreichs genießen - es ist für jeden etwas dabei. Ganz zu schweigen davon, dass aufgrund der Größe der Stadt Paris auch alle anderen Kulturen vertreten sind. Es ist einfach, Sie finden dort alles."

Hochwertige Kosmetikprodukte:

"Alle diese qualitativen Marken der pharmazeutischen Kosmetik wie Klorane, La Roche Posay, Avène, SVR, Bioderma, Nuxe, René Furterer, usw., die in der ganzen Welt verkauft werden, kommen aus Paris bzw. Frankreich. So teuer sie im Ausland auch sind, so preiswert sind sie im Vergleich in Frankreich. Und meiner Meinung nach ist es ein echter Vorteil, in Paris zu leben, weil all diese großartigen Produkte zur Verfügung stehen.
Jedes Mal, wenn ich mit einem großen Koffer komme, mache ich meine großen Einkäufe für meine Reserven.

Das waren ein paar kleine Anekdoten darüber, wie es ist, in Paris zu leben. Diese Liste ist natürlich nicht vollständig, aber ich hoffe, dass sie Ihnen einen kleinen Eindruck davon vermittelt, wie das Leben in Paris sein kann. Und wenn Sie Fragen haben, können Sie mich gern dazu befragen!
Vielen Dank, Louise!"

Olivier Geslin Connexion-Emploi

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Jobsuche und Integration in Paris!

Olivier








Mehr dazu: