Anzeige schalten ab 490 € Finde Deinen deutsch-französischen Traumjob

5 gute Gründe, die für ein Leben in Frankreich sprechen

5 gute Gründe, die für ein Leben in Frankreich sprechen

Ich bin Deutsche, habe in Frankreich studiert und gearbeitet und habe daher beschlossen, eine unendliche Liste von Gründen zu erstellen, warum man in dieses Land ziehen sollte. Sie bestärkt mich jeden Tag wieder in meiner Entscheidung, die ich vor einigen Jahren getroffen habe. In diesem Artikel werde ich nicht nur vom Studium und der Arbeitswelt erzählen, sondern auch vom Familienleben, der Beziehung zum Essen, dem Reisen, der Kultur und ganz allgemein dem Lebensrhythmus, der hier geführt wird. Kurz gesagt: all die Dinge, für die ich mein Leben als deutsche Auswanderin in Frankreich lieben gelernt habe!



In Frankreich studieren

1. In Frankreich studieren

Als ich mich entschied, nach Frankreich zu ziehen, studierte ich noch. Falls Sie Angst haben, während Ihres Studiums das Land zu wechseln, weil Sie von der französischen Bürokratie gehört haben, kann ich Sie beruhigen: Frankreich ist ein Land der Europäischen Union, deshalb werden Ihre in Deutschland angerechneten Semester dank des ECTS-Systems an allen öffentlichen Universitäten anerkannt.

Die französischen Universitäten bieten eine Vielzahl von Studiengängen in den unterschiedlichsten Bereichen an, und es ist nicht schwer, den passenden für sich zu finden. Sie müssen jedoch Diplome und offizielle Dokumente vorlegen, um Ihre Einschreibung an der Universität abzuschließen, die wahrscheinlich eine Übersetzung dieser Dokumente von Ihnen verlangen wird. Das geht am einfachsten über ein Übersetzungsbüro, das beglaubigte Übersetzungen anbietet, welche von Übersetzern angefertigt werden, die in Frankreich vereidigt wurden.



Lebensrhythmus

2. Lebensrhythmus

Anders als in Deutschland ist das Leben in Frankreich stark vom Studium oder vom Berufsleben geprägt. Tatsächlich ist die für das Studium aufgewendete Zeit in Frankreich größer (zwischen 4 und 9 Stunden Unterricht pro Tag), mit einer Mittagspause. Dafür bekommen Sie während des Schuljahres gleich mehrere volle Ferienwochen: eine im Oktober zu Allerheiligen, zwei zu Weihnachten, eine im Februar, eine im April, ganz zu schweigen von Ihren Sommerferien, die je nach Fakultät bereits im Mai beginnen.

Auf diese Weise haben Sie drei bis vier Monate Pause, und können sich entscheiden, ob Sie in diesem landschaftlich sehr abwechslungsreichen Land arbeiten oder reisen möchten.



Vielfalt der französischen Landschaften

3. Vielfalt der französischen Landschaften

Durch die Infrastruktur und das Verkehrsnetz in Frankreich können Sie im Handumdrehen mit dem Auto, dem Zug oder dem Bus in den immerwährenden Frühling an der Côte d'Azur, zu den Gipfeln und Tälern der Alpen oder der Pyrenäen, zu den Schlössern der Loire oder den Wellen der Atlantikküste reisen. Jede Region bietet Ihnen postkartenreife Landschaften und lokale gastronomische Spezialitäten, die Ihre Augen und Ihren Gaumen erfreuen werden.

In Frankreich leben, das bedeutet, jeden Tag dort zu leben, wo Ihre Freunde davon träumen, Urlaub zu machen.



Die Vorteile des Berufslebens in Frankreich

4. Die Vorteile des Berufslebens in Frankreich

Seit ich ins Berufsleben eingetreten bin, weiß ich die Vorteile der französischen Arbeitswelt voll zu schätzen.

Der Arbeitsrhythmus ist sanfter als der deutsche, denn eine Vollzeitstelle entspricht 35 Stunden pro Woche, mit fünf Wochen bezahltem Urlaub im Jahr.
Außerdem gibt in Frankreich es zahlreiche Hilfen und Betreuungsmöglichkeiten für Kleinkinder (Nannys, Krippen), so dass Elternschaft keinesfalls ein Hindernis für ein erfülltes Berufsleben darstellt.

Die Ecoles maternelles betreuen Ihr Kind ab 3 Jahren den ganzen Tag über im Rahmen des Hortsystems, so dass Sie Ihre Arbeitszeit deswegen nicht reduzieren müssen. Ein Wechsel von Vollzeit- auf Teilzeitarbeit ist für in Frankreich lebende Eltern absolut nicht notwendig.

Was das Gesundheitssystem betrifft, so bieten die französischen Krankenversicherungen allen, auch denen, die im Ausland leben, den Luxus einer medizinischen Versorgung zu einem niedrigeren Preis.



astronomie und Verhältnis zum Essen

5. Gastronomie und Verhältnis zum Essen

Und schließlich: Was wäre Frankreich ohne seine Gastronomie? Die französische Gastronomie ist international bekannt, weil sie ihre Einzigartigkeit und Qualität über Jahrzehnte hinweg unter Beweis gestellt hat.

In Frankreich zu leben bedeutet, die Möglichkeit zu genießen, jeden Tag die lokalen Spezialitäten in Form von Brot, Wein und Käse zu essen. Wo auch immer Sie wohnen, Sie werden mindestens einmal pro Woche einen Markt finden, der Ihr Lieblingsort werden kann, wenn Sie mit lokalen Zutaten kochen möchten.

Doch abgesehen von ihrer allseits bekannten und geschätzten Gastronomie haben die Franzosen eine andere Beziehung zum Essen als die Deutschen. Das Essen hat nämlich einen echten gesellschaftlichen Wert, der mit der historischen Kultur der Bars und Bistros nach der Arbeit zusammenhängt. In Frankreich sind das Essen und Trinken nicht nur eine notwendige Tätigkeit, sondern Momente, die man mit Freunden, Kollegen und der Familie teilt.

All diese Gründen bringen mich jeden Tag und seit mehreren Jahren immer wieder dazu, Frankreich zu wählen, weil es sich in diesem Land so gut leben lässt.

Mehr dazu: