Connexion-Emploi

Die führende deutsch-französische Jobbörse

Tourismuswirtschaft international studieren

25. März 2014

Ein Studium mit aussichtsreicher Perspektive? Das gibt es zum Beispiel im Bereich der Tourismusbranche. Wir stellen Ihnen den spannenden Studiengang „Tourismuswirtschaft international" vor und zeigen Ihnen, an welchen Standorten Sie studieren können.

Tourismus hat Zukunft

Wer hat nicht den Wunsch, etwas von der Welt zu entdecken? Wer verspürt keine Lust, aufregende Metropolen zu besuchen? Und wer möchte nicht in den Urlaub fliegen, um dem Alltagstrott zu entkommen? Nahezu jeder. Von daher ist es nicht verwunderlich, dass der Tourismus und dementsprechend die Tourismus-Branche stetig boomt. Von Jahr zu Jahr steigt die Anzahl der Touristen an. Im Jahr 2013 waren es weltweit über 1,1 Milliarden. Allein die Deutschen investierten 2013 stolze 65 Milliarden Euro in ihren Auslandstrip, das sind rund 800 Euro pro Kopf.

Die Arbeitsmöglichkeiten, die die Tourismusbranche aufgrund der großen Urlaubermassen bietet, sind entsprechend vielfältig. Ob Reiseveranstalter, Verkehrsunternehmen oder Tourismusverbände - sie alle brauchen kompetente Fachkräfte, um den Touristenansturm zu bewältigen und den Ansprüchen ihrer Kunden gerecht zu werden. Die Chancen, einen attraktiven Job in der Tourismusbranche zu ergattern, steigen mit einem guten Studium.

Studium der Tourismuswirtschaft - Die Inhalte

Im Tourismuswirtschaftsstudium erwartet Sie ein breites Spektrum an Fächern, darunter BWL, Marketing, Recht, Statistik, Controlling und Fremdsprachen. Außerdem werden unabdingbare Kenntnisse im Arbeitsfeld Tourismus vermittelt. Allgemein gesagt handelt es sich bei dem Studium um eine betriebswirtschaftliche Ausbildung mit dem Schwerpunkt Tourismus.

Das Studium ist sowohl zweckgemäß, als auch abwechslungsreich gestaltet. Neben den üblichen Vorlesungen gibt es in der Regel zahlreiche Seminare, Workshops, Gastvorträge, Exkursionen und Projekte. Ein hoher Praxisbezug steht stets im Vordergrund. Alles in allem soll das Studium die Studierenden so gut es geht auf das spätere Berufsleben in der Tourismusbranche vorbereiten.

Tourismuswirtschaft international studieren

Ein Studium im Bereich der Tourismuswirtschaft ist in der Regel bereits zu einem erheblichen Teil international geprägt. Diesen Teil können Sie intensivieren, wenn Sie sich für das Studium „International Tourism Management" entscheiden. Dieses Studium sieht mindestens ein Praxissemester im Ausland vor, mit dem Ziel, die geforderten Fremdsprachkenntnisse auf ein entsprechendes Niveau auszubauen und Erfahrungen in der ausländischen Tourismuskultur zu sammeln.

International Tourism Management können Sie unter anderem in Köln, Heilbronn, Bremen, Karlsruhe und Bad Honnef studieren. Erst vor kurzem wurde an der Jade-Hochschule in Wilhelmshaven der Studiengang „Tourismuswirtschaft deutsch-französisch" eingeführt. Um Ihnen die Vorzüge eines internationalen Studiums aufzuzeigen, stellen wir Ihnen diesen Studiengang einmal genauer vor.

Studiengang „Tourismuswirtschaft deutsch-französisch"

Seit dem Wintersemester 2012/13 existiert an der Jade-Hochschule in Wilhelmshaven der Studiengang „Tourismuswirtschaft deutsch-französisch". Das sieben Semester andauernde Studium ist ein deutsch-französisches Kooperationsprogramm. Das Studium wird teils in Deutschland, teils in Frankreich an der Partnerhochschule "Institut universitaire de technologie" (IUT) in Colmar absolviert. Die Absolventen erhalten neben dem deutschen Bachelorabschluss auch das französische Diplom.

Die Jade-Hochschule ist eine, erst im Jahr 2009 gegründete, staatliche Fachhochschule in Wilhelmshaven. Die Stadt Wilhelmshaven zählt 80.000 Einwohner und ist an der Nordseeküste gelegen. Zusammen mit einer guten Infrastruktur macht es sie zu einem attraktiven Standort. Colmar, Sitz der Partnerhochschule IUT, ist mit über 60.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt im Elsass. Sie besticht durch ihre schöne Altstadt sowie die vielen mittelalterlichen Bauten.

Während des Studiums in Frankreich werden die Lehrveranstaltungen ausschließlich auf Französisch gehalten. Es gibt viele Gruppenarbeiten und Präsentationen, hin und wieder Tests. In regelmäßig statt findenden Exkursionen wird Bekanntschaft mit den ansässigen Tourismus-Standorten gemacht. Wie in Deutschland findet die Klausurphase dann zum Ende des Semesters statt.

Literaturtipp

Sie haben sich für ein Studium im Bereich der Tourismuswirtschaft entschieden und wollen sich bis zum Start schon mal ein wenig auf die anstehenden Lehrveranstaltungen vorbereiten? Oder sie wollen sich vorab in studienrelevante Themen einlesen, um zu einer Entscheidung zu kommen? Passendes Lehrmaterial zum Thema Tourismusmanagement finden Sie auf www.kiehl.de.