Connexion-Emploi

Die führende deutsch-französische Jobbörse

Deutsch, aber auch Politik und Geschichte - LFA

Die Licence franco-allemande des Institut d'Allemand in Asnières ist seit 1981 als Diplôme national anerkannt. Der nordwestliche Vorort von Paris bietet sich somit Studenten an, die einen literarischen oder geschichtlichen Zweig gewählt haben und über ausgezeichnete Deutschkenntnisse verfügen.



ParisBerlin_logoParisBerlin (http://www.parisberlin.fr) est le seul newsmagazine qui vous informe chaque mois sur l'actualité franco-allemande dans les domaines suivants : politique, économie, mode de vie, culture, éducation, médias.




Einschreiben dürfen sich sowohl Deutsche als Franzosen, jeweils nach einem zweijährigen Studium in den Fächern Deutsch, Langues étrangères appliquées (LEA) oder Geschichte. „Die Besonderheit dieses Ausbildungsangebots beruht auf dem transversalen Charakter des Unterrichts und der vergleichenden Annäherung an die heutigen Gesellschaften unserer beiden Länder (Kultur, Geschichte, Gesellschaft und Politik)", erläutert der Ausbildungsleiter Jürgen Ritte.


Der Bildungsgang verfolgt zwei Ziele zugleich: durch das vergleichende Studium der französischen und der deutschen Sprache, Literatur und Kultur soll er zu einer besseren gegenseitigen Verständigung beitragen und Spezialisten ausbilden, die in der Lage sind, eine Vermittlerrolle zwischen Frankreich und Deutschland zu übernehmen. Das französische Diplom ist in Deutschland anerkannt. Die Immatrikulationsgebühren sind die der Université Paris III, von der dieses Diplom initiiert wurde. „Wir haben Generalsekretäre des Deutsch-Französischen Jugendwerks ausgebildet, Arte-Journalisten, Leiter internationaler Organisationen..." beglückwünscht sich Jürgen Ritte. Im kommenden Jahr soll die Licence noch geschmeidiger gestaltet werden. „Dann können die Studenten ihren eigenen Cocktail mixen, zum Beispiel angereichert mit mehr Linguistik". Die Ausbildung kann durch den Masterstudiengang Deutsch-französische Journalistik ergänzt werden.