Informations, actualités et conseils pratiques pour recruter efficacement dans le franco-allemand

Invest in France: La crise a très peu touché les investissements allemands en France

Invest in France_250

L'agence Invest in France, ou Agence française pour les investissements internationaux, a pour mission d'aider les entreprises françaises à investir sur le territoire français, dans l'optique d'y créer ou d'y sauvegarder des emplois. Didier Boulogne, directeur de l'agence basée à Düsseldorf, montre que les besoins des entreprises en profils franco-allemands ne faiblissent pas.

Fixemer: Erfolgsgeschichte im Bereich Logistik und Transport

Fixemer_photo

Die Entwicklung des Unternehmens Fixemer ist ein Paradebeispiel für eines der zahlreichen Familienunternehmen, die in den 50er Jahren während des Wirtschaftswunders gegründet wurden und sich schnell für ihre Exporte nach Frankreich orientierten.

Interviews auf Deutsch - 6 septembre 2010

Louis Vuitton: Lorenz Bäumer - Der Deutsche, der die französische Bijouterie erobert hat

ParisBerlin_Louis_Vuitton

Seine zahlreichen Reisen sind das Leitmotiv in seiner aktuellen Kollektion für die Luxusmarke Louis Vuitton. Lorenz Bäumer hat sein Handwerk in Paris gelernt: seine Leidenschaft gilt der Kreation von Schmuck, der Frauen zu Träumen bringt. Das Universum des 44-Jährigen, der eine französische Mutter und einen deutschen Vater hat, ist so vielschichtig wie seine eigene Biographie. Interview mit dem deutsch-französischen Juwelier, der keine Krise kennt.

Interviews auf Deutsch - 6 septembre 2010

EPEX Spot: Interview

EPEX Spot

Née d'un joint-venture entre deux entreprises, l'une française, l'autre allemande, EPEX Spot emploie une trentaine de personnes en total des deux côtés du Rhin. Découverte avec Senol Agac, Germano-Turc installé en France depuis 5 ans, directeur financier et responsable des ressources humaines chez EPEX Spot.

Stabilo France: Das „Made in Germany“ ist ein Vorteil für uns

Stabilo France

Die 1963 gegründete französische Filiale von Stabilo, die ausschließlich Schreibwaren herstellt, hat es geschafft, sich auf dem Markt ihres doppelt so großen französischen Konkurrenten durchzusetzen. Das in der Nähe von Straßburg ansässige Unternehmen erzielt einen Jahresumsatz von ca. 30 Millionen Euro. Christophe Le Boulicaut, seit einem Jahr Generaldirektor von Stabilo France, beschreibt für ParisBerlin die Stärken der französischen Tochtergesellschaft.