Informations, actualités et conseils pratiques pour recruter efficacement dans le franco-allemand

Förderungsmöglichkeiten für Existenzgründungen: Deutschland und Frankreich im Vergleich

Förderungsmöglichkeiten für Existenzgründungen in Deutschland und Frankreich

Deutschland und Frankreich bilden gemeinsam das wirtschaftliche Herz der EU. Die Nachbarstaaten sind dabei insbesondere auf den Innovationsgeist ihrer Bürger und in der Folge auf erfolgreiche Unternehmensgründungen angewiesen. Wie wichtig diese sind, stellte das Bundeswirtschaftsministerium vor kurzem in einer neuer Studie vor, die zur "Initiative Gründerland Deutschland" gehört. Demnach schaffen die Gründer hierzulande jedes Jahr 500.000 neue Arbeitsplätze.

Entlassung bei Krankschreibung eines Arbeitnehmers in Frankreich

Nach französischem Arbeitsrecht kann Arbeitnehmern grundsätzlich nicht wegen ihrem Gesundheitszustand gekündigt werden. Eine solche Kündigung wäre nichtig.

Est-il judicieux d'opter pour le droit du travail français quand un salarié travaille en Allemagne ?

Droit du travail français

Par principe, la société et le salarié peuvent librement décider du droit applicable. Il est donc possible d'opter pour le droit français ou le droit allemand.

Rekrutierung und Einstellung von Mitarbeitern in Frankreich: Was muss eine Firma beachten?

Rekrutierung und Einstellung von Mitarbeitern in Frankreich

Bei der Einstellung eines Mitarbeiters in Frankreich müssen ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Mit unserem Partner, der deutsch-französischen Personalberatung Eurojob Consulting haben wir eine Checkliste und wichtige Informationen rund um das Thema Einstellung von Mitarbeitern in Frankreich erstellt.

Stellenvermittler in Paris und Frankreich: Eurojob Consulting, deutsch-französisches Personalbüro

Headhunter in Paris und Frankreich deutsch-französische Personalagentur

Connexion-Emploi begleitet das deutsch-französische Personalbüro Eurojob-Consulting.com bei Ihrer Suche nach Mitarbeitern und Fürhungskftäfte in Frankreich wie in Deutschland. Aufgrund der wirtschaftlichen Situation in der Eurozone und der weltweiten Nachfrageschwäche hat die französische Regierung ihre ursprüngliche Wachstumsprognose für 2012 halbiert.