Die führende deutsch-französische Jobbörse

Anzeige schalten ab 490 € Finde Deinen deutsch-französischen Traumjob

Deutscher in Frankreich, Franzose in Deutschland: Interview mit Lorenz

Deutscher in Frankreich, Franzose in Deutschland: Interview mit Lorenz

"Deutsch-französischer Lebensweg" ist eine Rubrik, in der Sie die Gesichter und Eindrücke von Franzosen, Französischsprachigen, Deutschen und Deutschsprachigen entdecken können, die sich entschieden haben, ihre Koffer in Frankreich oder Deutschland zu packen - vorübergehend oder für immer! Es ist auch eine Gelegenheit, Städte und ihre Regionen aus einem anderen Blickwinkel zu entdecken. Diese Woche unterhielt sich Olivier mit Lorenz.

Erzähle uns - in einem Satz - wer Du bist.

Deutscher in Frankreich, Franzose in Deutschland.

1. Was hat Dich nach Frankreich geführt?
2. Der Werdegang als Kandidat in Frankreich
3. Das Berufsleben in Frankreich
4. Die Integration als Deutscher in Frankreich
5. Die Zukunft: vor Ort bleiben oder zurück nach Deutschland?





1. Was hat Dich nach Frankreich geführt?

Wo hast du Französisch gelernt?

Als Deutsch-Franzose habe ich die Sprache vor allem bei Verwandten während der Schulferien gelernt. Schriftlich hingegen, hat meine schulische Ausbildung auf einem deutschen Gymnasium für die Grundlagen gesorgt.

Was hat Dich nach Frankreich geführt?

Meine Familie und der Wunsch mich noch intensiver mit meiner Herkunft auseinander zu setzen. Daher habe ich mich aktiv nach deutsch-französischen Studiengängen informiert.





2. Der Werdegang als Kandidat in Frankreich

Wie hast Du einen Praktikumsplatz bzw. Job in Frankreich gefunden?

Ich habe meine erste Stelle auf der Internetseite von OFAJ gefunden.

Welchen Rat würdest Du einem Bewerber geben, der von Deutschland aus ein Praktikum oder einen Job sucht?

Aus persönlicher Erfahrung kann ich OFAJ empfehlen.

Hast Du irgendwelche Besonderheiten bei der Erstellung eines Lebenslaufs auf Französisch festgestellt?

Ich habe meinen Lebenslauf damals auf Deutsch und Französisch gesendet. Während deutsche Lebenslaufe relativ schlicht sind, wurde mir von französischen Bekannten empfohlen, das Design zu ändern.

Hast Du Unterschiede im Einstellungsprozess festgestellt?

Ich habe keine Unterschiede festgestellt.

Hast Du irgendwelche Besonderheiten im französischen Arbeitsvertrag festgestellt?

Das Gehalt war in der Anzeige veröffentlicht. Mich hat es gewundert, dass ich meinen Arbeitsvertrag erst am ersten Arbeitstag bekommen habe und nicht etwa nach der Zusage.

Außerdem gab es eine Probezeit von 14 Tagen, während welcher jede Partei den Vertrag ohne Gründe hätte auflösen können.





3. Das Berufsleben in Frankreich

In welchen Bereichen hast Du Erfahrung?

Assistenzbranche, Produktion und Logistik.

Welchen Beruf übst Du derzeit aus und was sind die Schlüsselqualifikationen für Deinen Job in Frankreich?

Aktuell bin ich noch Student im 3. Bachelorjahr für Économie et Gestion.

Ist es notwendig, in Frankreich eine spezielle Ausbildung zu absolvieren, oder waren Deine deutschen Diplome ausreichend?

Ich mache einen Doppel-Bachelor, welcher in beiden Ländern gleichwertig anerkannt wird.

Welchen Rat würdest Du den Bewerbern geben, die dies lesen, damit sie in Frankreich erfolgreich arbeiten können?

Während des Studiums hatten wir einige Kurse, die uns gezielt auf den Arbeitsalltag in Frankreich vorbereiten sollten. Insgesamt, finde ich aber, dass die Unterschiede gar nicht so enorm sind. Am Anfang sollte man sich eventuell auf eine stärkere Machtdistanz zu seinem Vorgesetzten einstellen.

Vervollständige diesen Satz: das Schwierigste in Frankreich ist ...

... die Bürokratie.

Vervollständige diesen Satz: das Tollste an Frankreich ist ...

... die Kultur.





4. Die Integration als Deutscher in Frankreich

Die Bedeutung der Sprache für das Leben in Frankreich: Wie wichtig ist die französische Sprache für die Integration? Welche Tipps würdest Du geben, um Französisch zu lernen oder die Sprache aufzufrischen?

Die Sprache ist sehr wichtig, denn es gibt verhältnismäßig weniger Menschen die Englisch sprechen. Von daher sollte man sich, von Beginn an, bemühen Französisch zu lernen. Im Alltag oder nach Feierabend mit Kollegen macht es am meisten Spaß.

Was sind die Eigenheiten in Frankreich? Insbesondere in der Stadt, in der Du lebst?

Die Wohnungssuche ist, speziell im September, sehr schwierig. Im Gegensatz zu deutschen Seiten, wie z.b. WG-Gesucht, stellen nicht die Mitbewohner, sondern der Vermieter selbst die Anzeige ein.





5. Die Zukunft: vor Ort bleiben oder zurück nach Deutschland?

Bist Du im Herzen "Deutscher" geblieben?

Zwangsläufig behält man einige "deutsche" Gewohnheiten. Im Gegensatz zu vielen französischen Bekannten, bin ich weiterhin sehr pünktlich.

Hast Du manchmal Heimweh? Wenn ja, wie kompensierst Du es?

Nein, ich fühle mich hier sehr wohl.

Hier können Sie das LinkedIn-Profil von Lorenz aufrufen.