Die führende deutsch-französische Jobbörse

Anzeige schalten ab 490 € Finde Deinen deutsch-französischen Traumjob

"Bindestrich deutsch-französischer Beziehungen" Frank, Coach und Deutschlehrer in Paris

"Deutsch-französischer Lebensweg" ist eine Rubrik, in der Sie die Gesichter und Eindrücke von Franzosen, Französischsprachigen, Deutschen und Deutschsprachigen entdecken können, die sich entschieden haben, ihre Koffer in Frankreich oder Deutschland zu packen - vorübergehend oder für immer! Es ist auch eine Gelegenheit, Städte und ihre Regionen aus einem anderen Blickwinkel zu entdecken. Diese Woche unterhielt sich Olivier mit Frank.

Erzähle uns - in einem Satz - wer Du bist.

Der Bindestrich der deutsch-französischen Beziehungen.

1. Was hat Dich nach Frankreich geführt?
2. Der Werdegang als Kandidat in Frankreich
3. Das Berufsleben in Frankreich
4. Die Integration als Deutscher in Frankreich
5. Die Zukunft: vor Ort bleiben oder zurück nach Deutschland?





1. Was hat Dich nach Frankreich geführt?

Wo hast du Französisch gelernt?

3 Jahre in der Schule, dann ein Jahr Au-Pair, 2 Jahre Uni in Deutschland, 2 Jahre Uni in Frankreich, seit 1993 lebe ich in Paris.

Was hat Dich nach Frankreich geführt?

Französisch = Liebe auf den ersten Ton, Paris = Meine Stadt. Dank DAAD Stipendium kam ich zum Studium und blieb dann.

Welchen Rat würdest Du einem Deutschen geben, um die richtige Entscheidung vor der Ausreise zu treffen?

Seine Kultur nicht als Referenz zu betrachten, sondern die neue Kultur neugierig zu entdecken. Im Ausland leben, bedeutet auch sehr viel über sich selbst und seine Kultur zu lernen. Und ein Tipp: Mein Buch Douce Frankreich lesen.





2. Der Werdegang als Kandidat in Frankreich

Wie hast Du einen Praktikumsplatz bzw. Job in Frankreich gefunden?

Als ich anfing, da gab es noch kein Internet: Kontaktbörse Goethe Institut, Beziehungen.

Welchen Rat würdest Du einem Bewerber geben, der von Deutschland aus ein Praktikum oder einen Job sucht?

Die Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer.

Hast Du irgendwelche Besonderheiten bei der Erstellung eines Lebenslaufs auf Französisch festgestellt?

Der französische Lebenslauf ist nicht chronologisch, man fängt mit der aktuellsten Berufserfahrung an.

Hast Du Unterschiede im Einstellungsprozess festgestellt?

Ich arbeite hauptsächlich für den öffentlichen Dienst: Außenministerium, Nationalversammlung, Senat, Sciences Po... das hat immer als Visitenkarte gereicht. Vorher war ich bei Air France und BASF tätig.

Hast Du irgendwelche Besonderheiten im französischen Arbeitsvertrag festgestellt?

Im öffentlichen Dienst in Frankreich greift das Punktesystem.





3. Das Berufsleben in Frankreich

In welchen Bereichen hast Du Erfahrung?

Im Unterrichten: interkulturelle Beziehungen / Bewusstseinswerdung, Deutsch für Auslandseinsätze und Verhandlungen, Reden für hohe Beamte.

Welchen Beruf übst Du derzeit aus und was sind die Schlüsselqualifikationen für Deinen Job in Frankreich?

Intercultural Coach, Maître de conférence (Lektor), Deutschlehrer im Außenministerium.

Ist es notwendig, in Frankreich eine spezielle Ausbildung zu absolvieren, oder waren Deine deutschen Diplome ausreichend?

Ich habe mein Studium in Frankreich beendet.

Kannst Du einen typischen Arbeitstag beschreiben?

Ich habe keinen typischen Arbeitstag, jeder Tag ist anders, 50 % mittlerweile auf Zoom, da meine Schüler auf ganz Europa und ähnliche Zeitzonen verteilt sind.

Jeder Tag beginnt mit dem Lesen der deutschen und französischen Presse und den TV Nachrichten, Auswahl von Material, dann Unterrichten: Einzelkurse für hohe Beamte, Gruppen an der Uni, Ministerium...

Was ist das Spannende an Deinem Job und welche Herausforderungen gibt es?

Jeder Tag ist neu, ständig neues Publikum (von 18 bis 65 Jahre).

Hast Du Dich gegenüber Deinem ursprünglichen Beruf weiterentwickelt?

Ständig neu dazu gelernt, da stets neue Herausforderungen, neues Publikum. Ein Landwirtschaftsminister hat nicht die gleichen Ansprüche wie ein Botschafter, ein Konsul, ein Austauschbeamter im Bundestag oder ein Wirtschaftsminister.

Hilft ein deutscher Akzent, um das Eis zu brechen?

In meinem Bereich ist es Voraussetzung, dass ich Muttersprachler bin, allerdings habe ich angeblich wenig Akzent.

Welchen Rat würdest Du den Bewerbern geben, die dies lesen, damit sie in Frankreich erfolgreich arbeiten können?

Man sollte nicht denken, dass wir fast gleich sind, da wir Nachbarn sind. Man sollte offen sein!

Hast du einen unternehmerischen Hintergrund in Frankreich?

Nein.

Vervollständige diesen Satz: das Schwierigste in Frankreich ist ...

..., dass alles in letzter Minute gemacht wird.

Vervollständige diesen Satz: das Tollste an Frankreich ist ...

..., dass man flexibel ist (weil alles in letzter Minute gemacht wird).





4. Die Integration als Deutscher in Frankreich

Die Bedeutung der Sprache für das Leben in Frankreich: Wie wichtig ist die französische Sprache für die Integration? Welche Tipps würdest Du geben, um Französisch zu lernen oder die Sprache aufzufrischen?

Es ist absolut unumgänglich, denn die Sprache bedeutet Identität. Ohne die Landessprache ist es sehr schwer. Man sollte Tandem Partner suchen, lesen, ausgehen, Filme sehen, Daten.

Was sind die Eigenheiten in Frankreich? Insbesondere in der Stadt, in der Du lebst?

In Paris ist alles ist groß und dauert... Aber es gibt enorme Verbesserungen, da vieles heute digital möglich ist, daher ist es viel moderner als in Deutschland.

Welchen Rat würdest Du einem Deutschen geben, der in Frankreich leben möchte, damit er sich in der Stadt, in der Du lebst, besser integrieren kann?

Die Sprache lernen und Leute treffen.





5. Die Zukunft: vor Ort bleiben oder zurück nach Deutschland?

Bist Du im Herzen "Deutscher" geblieben?

Ich habe zwei Herzen.

Hast Du manchmal Heimweh? Wenn ja, wie kompensierst Du es?

Nein.

Hier können Sie das LinkedIn-Profil von Frank aufrufen.