Für die Einkommensbesteuerung von Arbeitnehmern gilt in Anlehnung an das deutsch-französische DBA der Grundsatz, dass Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit nur in dem Vertragsstaat besteuert werden, in dem die persönliche Tätigkeit, aus der die Einkünfte herrühren, ausgeübt wird. Eine Ausnahmeregel besteht für Grenzgänger. Dieser Grundsatz wird außer Kraft gesetzt, wenn die Bedingungen der sog. 183-Tage Regelung vorliegen.

Das Steuersystem in Frankreich | Das Arbeitsrecht in Frankreich
Wie ist die Besteuerung von Arbeitnehmern in Frankreich?

Sie sind ein deutsches Unternehmen, welches Arbeitnehmer ins Ausland entsendet und wollen sich über die arbeitsrechtlichen Grundsätze und Regelungen bezüglich Anmeldung, Sozialversicherung und Schutzmaßnahmen für diese Arbeitnehmer informieren? Dann lesen Sie hier weiter!

Das Arbeitsrecht in Frankreich
Welche arbeitsrechtlichen Aspekte sind zu beachten bei einem entsandten Arbeitnehmer in Frankreich?

Wie auch in Deutschland gibt es in Frankreich Gesetze und Regelungen, welche die Rechte sowie Pflichten bei einer Kündigung festlegen. Im folgenden finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Grundlagen des französischen Kündigungsrechts, die vom Arbeitgeber gegenüber dem Arbeitnehmer eingehalten werden müssen.

Kündigung, Abdankung und Auflösung des Arbeitsverhältnisses in Frankreich | Das Arbeitsrecht in Frankreich
Kündigungsrecht in Frankreich: was Arbeitnehmer wissen sollten

Sie stehen in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis in Frankreich (CDI) und möchten sich über Ihre Rechte im Falle einer Kündigung informieren? Hier finden Sie eine Übersicht über den Kündigungsschutz für Arbeitnehmer in Frankreich.

Kündigung, Abdankung und Auflösung des Arbeitsverhältnisses in Frankreich | Das Arbeitsrecht in Frankreich
Worauf sollte man bei einer Kündigung in Frankreich achten?

In Frankreich unterscheidet man zwischen dem unbefristeten Arbeitsvertrag (contrat à durée indéterminée, CDI), also dem Vertrag der Festanstellung, und dem befristeten Arbeitsvertrag (contrat à durée déterminée, CDD), dem Vertrag mit zeitlich begrenzter Beschäftigungsdauer. Wir erklären Ihnen die genauen Unterschiede und worauf Sie achten sollten.

Der französische Arbeitsvertrag | Das Arbeitsrecht in Frankreich
Befristeter und unbefristeter Arbeitsvertrag in Frankreich: CDD & CDI

Nach der französischen Rechtsprechung dient die Probezeit nur dazu, die beruflichen Fähigkeiten des Arbeitnehmers zu testen und zu beurteilen. Sind die Kompetenzen des getesteten Arbeitnehmers für die Stelle ungenügend, so hat der Arbeitgeber die Möglichkeit den Arbeitsvertrag aus diesem probezeitspezifischen Grund einfacher zu kündigen. Liegt jedoch kein Grund vor, der mit den Fähigkeiten des Arbeitnehmers zusammenhängt, ist die Beendigung des Arbeitsvertrags während der Probezeit rechtswidrig.

Der französische Arbeitsvertrag | Kündigung, Abdankung und Auflösung des Arbeitsverhältnisses in Frankreich | Das Arbeitsrecht in Frankreich
Probezeit in Frankreich: Kündigungsfristen für Arbeitnehmer & Arbeitgeber und Verlängerung

Das französische Arbeitsrecht unterscheidet sich teilweise erheblich vom deutschen Arbeitsrecht. Spätestens vor dem Unterschreiben des Arbeitsvertrages sollte man sich daher über die Feinheiten informieren, um nicht in eine Falle zu tappen. Neben Gesetzen, Verordnungen und Rechtsprechung gibt es nämlich eine Vielzahl von Tarifverträgen und Betriebsordnungen, die man als Rechtsquellen zurate ziehen sollte.

Der französische Arbeitsvertrag | Kündigung, Abdankung und Auflösung des Arbeitsverhältnisses in Frankreich | Das Arbeitsrecht in Frankreich
Arbeitsrecht und Sozialversicherung in Frankreich