Die führende deutsch-französische Jobbörse

Anzeige schalten ab 490 € Finde Deinen deutsch-französischen Traumjob

Gehälter von Ingenieuren in Frankreich im Jahr 2021

Gehälter von Ingenieuren in Frankreich im Jahr 2021

Französische Arbeitnehmer sprechen nicht gerne über das eigene Gehalt. Es ist für viele Arbeiter und Angestellte in Frankreich schwierig bei langjähriger Beschäftigung herauszufinden, wie ihr Gehalt einzuschätzen ist.

Dazu muss man in Frankreich verschiedene Aspekte beachten: beispielsweise regionale Unterschiede sowie die Berechnung von Brutto / Netto Gehältern. Wir stellen Ihnen eine Erläuterung in tabellarischer Form und kurze Zusammenfassungen über das Durchschnittsgehalt für in Frankreich tätige Ingenieure zur Verfügung.

Die Spezialisten für Personalsuche im deutsch-französischen und europäischen Raum

1. Durchschnittsgehälter der Ingenieure in Frankreich: die Jagd nach Fachkräften geht weiter
2. Perspektiven deutscher Ingenieure auf dem Arbeitsmarkt in Frankreich
3. Gehälter von Ingenieuren in Frankreich nach Berufen und Branchen
4. Gehaltsbeispiele für Ingenieure in der Forschung und Entwicklung (R&D)
5. Gehälter im Energiesektor in Frankreich: Für Ingenieure und Techniker ein offenes Buch





1. Durchschnittsgehälter der Ingenieure in Frankreich: die Jagd nach Fachkräften geht weiter

Der Arbeitsmarkt hat sich zwar erholt, was sich allerdings kaum in einem Anstieg der Gehälter bemerkbar gemacht hat, eine Lohn-Explosion ist ausgeblieben.

Durchschnittlich lag im Jahr 2020 das jährliche Brutto-Gehalt von Ingenieuren in Frankreich bei 53.760 Euro. Fach- und Führungskräfte werden am besten bezahlt wie auch Ingenieure im Hightech-Sektor.

Nach einer Erhebung der Société des ingénieurs et scientifiques de France (IESF) gibt es aktuell 722.500 Ingenieure in Frankreich. Diese Berufsgruppe ist weitesgehend von der Krise verschont geblieben: Anfang 2021 waren nur 3,5 % der Ingenieure arbeitslos. Eine vergleichsweise geringe Zahl. Die Arbeitslosenquote lag sogar noch einen Punkt unter der im Jahr 2020.

In der Tat ist es so, dass sich der Arbeitsmarkt für Ingenieure wieder deutlich erholt und die Krisen von 2008 sowie 2020 weit hinter sich gelassen hat.

Industrieunternehmen haben in erster Linie versucht, ihre Experten zu halten, aber auch allgemein die Fachkompetenz für den Aufschwung zu verstärken.





2. Perspektiven deutscher Ingenieure auf dem Arbeitsmarkt in Frankreich

Wir haben Jérôme Lecot, Geschäftsführer der deutsch-französischen Personalvermittlung Eurojob-Consulting zu den Perspektiven für deutsche Ingenieure auf dem französischen Arbeitsmarkt befragt.

Recruteur franco-allemand Jérôme Lecot

Werden im Jahr 2021 Ingenieure in Frankreich genauso gefragt sein wie in Deutschland?

In Deutschland verhält es sich in diesem Jahr ähnlich wie 2019... Man muss natürlich bedenken, dass 2020 ein Ausnahmejahr mit der Corona-Krise darstellt. Es gibt nichts wirklich Neues auf den Gehaltsabrechnungen zu vermelden. Natürlich hängt es vom jeweiligen Fall ab. Die Jagd nach Fachkräften geht weiter und Ingenieure können sich eigentlich entspannt zurücklehnen.

Auf dem Markt sind Manager-Profile weiterhin hoch im Kurs, aber wir haben festgestellt, dass insbesondere Fachkräfte von der Entwicklung profitieren. Für 2021 ist alles noch ziemlich unsicher... Bestimmte Sektoren wie die Energie-Branche zeigen sich aber besonders dynamisch. Ein gutes Vorzeichen. Hier werden in einigen Positionen die Gehälter sicher ansteigen.

Wie werden Manager und Führungskräfte in Frankreich bezahlt?

Kompetenzen im Management zahlen sich aus. Ein Geschäftsführer, an der Spitze der Pyramide, bekommt ein sehr gutes Gehalt. Logischerweise ist ein solches Profil sehr selten. Er muss die Leitung und Verwaltung von Produktionsstandorten gewährleisten können.

Sein Profil: Natürlich ein abgeschlossenes Ingenieur-Studium, am besten begleitet durch einen Abschluss in Betriebswirtschaft, das ist immer das Beste. Für einen solchen Manager-Posten sollte er an die 20 Jahre Berufserfahrung mitbringen. Das Gehalt schwankt gemäß seiner Erfahrung und des Umsatzes des Unternehmens zwischen 80 000 und 180 000 Euro brutto im Jahr.

Ein Werksleiter kommt auch gut davon. Für eine solche Stelle als Betriebsmanager sollte man wenigstens 10 Jahre Erfahrung im industriellen Umfeld mitbringen. Das Gehalt fällt hier insgesamt noch höher aus, es liegt zwischen 60 000 und 200 000 Euro brutto pro Jahr und hängt von der Berufserfahrung und der Größe des zu verwaltenden Personalbestands ab. In diesem Gehalt sind Sachleistungen, wie beispielsweise der Dienstwagen, noch nicht mit eingerechnet.

Wie sieht der Gehaltsspiegel für französische Ingenieure aus?

Je nach Fachgebiet gibt es unter den Ingenieuren Experten, die sehr stark auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind. Ein Experte für Energie kann mit einem Gehalt beginnend ab 50.000 Euro brutto rechnen. Die Chancen steigen hier mit einer mindestens 5-jährigen Berufserfahrung sehr.

Was sind die Schlüsselsektoren Ingenieure in Frankreich?

Die besten Positionen gibt es für Projektmanager im Bereich Schienenverkehr. Durch das große Interesse fast aller Industriezweige an diesen Berufen, entwickeln sich die Gehälter in diesen Bereichen im Augenblick stark. Das Gehalt schwankt hier zwischen 35 000 und 90 000 Euro brutto pro Jahr.

Die erneuerbaren Energien entwickeln sich ebenfalls zu einer wahren Goldgrube. Der Projektmanager für erneuerbare Energien ist mit der Erstellung und Verwaltung von Energieparks zur Stromerzeugung durch Windkraft, Sonnenenergie, Biomasse oder Biogas befasst. Auch in diesem Bereich ist der Gehaltsanstieg stark an die bestehende Erfahrung gekoppelt.

Und erfahrene Bewerber gibt es in diesem Bereich wenige, weshalb sie auch sehr stark gefragt sind. Kandidaten mit mehr als 5 Jahren Berufserfahrung in diesem Gebiet, mit einem bestehenden Portfolio bereits ausgeführter Projekte und konkreten und ausbaufähigen Kontakten, können mit einem Gehalt ab 60.000 Euro brutto pro Jahr rechnen.





3. Gehälter von Ingenieuren in Frankreich nach Berufen und Branchen

Der Verband des IESF hat die Ergebnisse seiner 23. sozio-ökonomischen Umfrage für das erste Quartal 2021 veröffentlicht. Fast 45 000 Ingenieure unter 65 Jahren haben sich daran beteiligt und Auskunft über ihre Gehälter und ihr Arbeitsumfeld gegeben. Im folgenden sind die wesentlichen Ergebnisse der Befragung dargestellt.

Nur 1,6 % der 30 bis 34-jährigen sind arbeitslos

Ende 2020 lag die Arbeitslosenquote bei den Ingenieuren bei 3,5 %, das ist ein Rückgang um einen Prozentpunkt gegenüber 2019 und um zwei Prozentpunkte gegenüber 2017. Die Arbeitslosenquote bei den Ingenieuren hat sich damit auf dem Niveau von 2016-2017 eingependelt.

5250 Ingenieure, die Ende 2020 auf der Suche nach einem Job (29 %) gewesen sind, haben im ersten Quartal 2020 eine Anstellung gefunden oder sich selbständig gemacht (der Anteil betrug im Jahr zuvor 26 %). Von ihnen haben mehr als die Hälfte einen unbefristeten Vertrag unterzeichnet (61 % gegenüber 52 % in 2019).

Die Arbeitslosenquote ist in der Gruppe der unter 30-Jährigen (5,7 %) und bei den 55 bis 59-Jährigen (5,8 %) am höchsten. Am geringsten ist sie bei den 30 bis 34-Jährigen (1,6 %). Die Arbeitslosigkeit hat die verschiedenen Arbeitsfelder ungleichmäßig berührt. Wie im vorangegangenen Jahr waren die Informatiker relativ wenig betroffen (1,3 % haben ihren Job verloren), während Ingenieure in Forschung und Entwicklung - die größte der Unterkategorien bei den Ingenieuren - häufiger als der Durchschnitt arbeitslos geworden sind (4 %). Die Arbeitslosigkeit der Produktionsingenieure lag im Durchschnitt (2,7 %).

Die Spezialisten für Personalsuche im deutsch-französischen und europäischen Raum

Das Durchschnittsgehalt liegt bei 54 000 Euro

2019 lag in Frankreich das Durchschnittsgehalt für Ingenieure in Führungspositionen bei 54.000 Euro brutto (gegenüber 52 970 Euro im Jahr 2018 und 52 780 Euro im Jahr 2017).

Unterschiede in der Bezahlung lassen sich mit der Erfahrung, dem Tätigkeitsfeld und der Branche erklären. Wenn also einem Berufseinsteiger ein Gehalt von 33 000 Euro brutto pro Jahr angeboten wird, können Ingenieure über 60 Jahre mit einem Jahresgehalt von etwa 100 000 Euro brutto rechnen.

In allen Altersklassen lässt sich beobachten, wenn man den Anstieg der Gehälter mit dem Alter und mit der Erfahrung mit einrechnet, dass die Gehälter von Männern generell höher sind als die der Frauen. Von 6 % bei den Anfängern liegt der Abstand der Höhe des Gehalts bei den 45-49 jährigen schon bei 25 %. Hier zeigt sich auch deutlich, dass Frauen seltener als Männer eine Führungsposition einnehmen.

58,1 % der Ingenieure können 2021 mit einer Lohnerhöhung rechnen: 2019 waren das noch 59,9 % und 2018 51,4 %. Damit ist der Prozentsatz immer noch niedriger als 2017 (66 %).

Das durchschnittliche Brutto-Jahresgehalt nach Tätigkeitsfeld:

  • Produktion: 53 750 Euro
  • Entwicklung, Forschung und Konzeption: 47 700 Euro
  • Informationssysteme: 53 015 Euro
  • Vertrieb und Marketing: 68 541 Euro
  • Verwaltung und Management: 70 000 Euro
  • Betriebsleitung: 116 931 Euro
  • Ausbildung und Lehre: 43 327 Euro
  • Sonstiges: 62 500 Euro

Das durchschnittliche Bruttojahresgehalt nach Branche:

  • Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei: 44 000 Euro
  • Industrie: 57 371 Euro
  • Konstruktion: 48 000 Euro
  • Dienstleistungssektor: 51 111 Euro

Weitere Informationen zum Thema Ingenieure in Frankreich und deren Gehälter finden Sie unter:





4. Gehaltsbeispiele für Ingenieure in der Forschung und Entwicklung (R&D)

Folgende Angaben sind unverbindlich. Sie entsprechen mitgeteilten Gehältern und sind somit keine zulässigen Richtwerte. Um den Gegebenheiten des Arbeitsmarktes und der aktuellen Wirtschaftskonjunktur nachzugehen, hat unser Partner - Eurojob-Consulting, die Spezialisten für deutsch-französische Rekrutierung - viele Faktoren mit einbezogen: Buchhaltungsbilanzen der Unternehmen, Stellenangebote, mitgeteilte Statistiken von Pôle Emploi und Apec in 2020.

Vorsicht: Ein Unterschied von +/- 15 % zu Ihrer Gehaltsabrechnung ist vollkommen normal, da einige Kriterien nicht berücksichtigt werden können, wie beispielsweise die finanzielle Situation des Unternehmens, individuelle Leistungen, Größe des Unternehmens etc.

Durchschnittsgehälter in den verschiedenen Sektoren


Mini Median Maxi
Industrie & Bauwesen 30 38 50
Pharmaindustrie
33 40 58
Elektronik
30 39 50
Chemie / Kunststoff / Gummi
30 39 53
Automobil / Aero
32 38 50
Energie / Wasser
32 38 50
Mechanik / Metallindustrie
30 37 50
Möbel / Textil 29 37 48
Bauwesen
28 36 50
Holz / Papier / Druck
23 35 45
Lebensmittel
28 34 50
Handel 28 35 50
Großhandel
28 35 50
Dienstleistungen 30 36 48
IT-Dienstleistungen, Software-Entwicklung
30 37 45
Öffentlicher Dienst
27 35 52
Engineering, R&D
30 35 48
Diverse Unternehmensdienstleistungen
28 35 45
Spedition und Logistik
30 35 47
Weiterbildung
21 29 43

(in K Euro)

Bei der Festlegung der Gehaltshöhe stellt selbstverständlich die Berufserfahrung den gewichtigsten Aspekt dar, allerdings können ebenso weitere Faktoren von großer Bedeutung sein.

Die Spezialisten für Personalsuche im deutsch-französischen und europäischen Raum

Durchschnittsgehälter nach Standort der Stelle

Etwas mehr als 40 % der Angebote befinden sich im Großraum Paris. Dort liegt das Durchschnittsgehalt bei 38.000 €, im Gegensatz zu 35.000 € in der Provinz. Einige Regionen in Frankreich können mit dem Großraum Paris konkurrieren.


Mini Median Maxi
Ile-de-France, Paris
31 38 50
Provinz 29 35 45
Provence-Alpes-Côte d'Azur
28 38 50
Centre
29 37 48
Franche-Comté
30 37 48
Haute-Normandie
29 36 48
Basse-Normandie 29 36 48
Limousin
27 36 49
Elsass 29 36 45
Nord-Pas-de-Calais
30 35 45
Bretagne 28 35 45
Pays de la Loire
28 35 45
Poitou-Charentes
28 35 43
Aquitanien 27 35 45
Rhône-Alpes
29 35 48
Burgund
29 35 45
Lothringen 28 35 48
Picardie
28 35 46
Midi-Pyrénées
30 34 43
Languedoc-Roussillon
28 34 45
Auvergne
27 34 49
Champagne-Ardenne
28 34 43
Ausland
33 40 63

(in K Euro)





5. Gehälter im Energiesektor in Frankreich: Für Ingenieure und Techniker ein offenes Buch

Die Gehälter im französischen Energiesektor sind traditionell eindeutig festgelegt und mit den Gewerkschaften ausgehandelt. Eine junge Führungskraft erhält demnach im ersten Arbeitsjahr ein Gehalt von 42 000 Euro brutto.

Mit welcher Bezahlung können deutsche Ingenieure und Techniker in Frankreich in diesem Jahr rechnen?

Im französischen Energiesektor sind die Gehälter durch ein System von Kennzahlen und unterschiedlichen Stufen eindeutig festgelegt. Damit ergibt sich eine Transparenz, die es jedem Arbeitnehmer erlaubt, über die Zusammensetzung seiner Bezahlung - und der seiner Kollegen - Bescheid zu wissen. Dadurch gibt es auch kaum Tabus bei den Gehältern, wenn auch Prämienzahlungen einen Einfluss auf die Höhe haben können.

Das Gehalt der Industries électriques et gazières (IEG) setzt sich aus 19 Funktionsgruppen, Kennziffern (von 222 bis 1155) und Stufen zusammen. In jeder dieser Funktionsgruppen gibt es mehrere Gehaltsstufen. So weiß jeder Arbeitnehmer genau wo er steht. Im Gegensatz zu Dienstaltersstufen, die automatisch festgelegt werden, berechnen sich die Gehaltsstufen nach der individuellen Leistung.

26 000 Euro brutto für einen Studienabschluss

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, vergleichen die Unternehmen ihre Gehaltstabellen. Dieser Leistungsvergleich dient dazu, sich an den üblichen Bandbreiten des Sektors anzupassen.

Das Gehalt bei der Firma Orano reicht beispielsweise von 22 000 bis 26 000 Euro brutto jährlich für einen Bac + 2 und für einen Bac + 5 von 30 000 bis 42 000 Euro, mit Gehaltserhöhungen alle sechs Monate für die jungen Arbeitnehmer.

Bei Total erhält eine junge Führungskraft ein Brutto-Gehalt von 36 000 bis 42 000 Euro jährlich, ein junger Techniker zwischen 23 000 und 24 000 Euro und ein Manager über 50 Jahren zwischen 130 000 bis 150 000 Euro. Bei diesem Ölkonzern liegt das Durchschnittsgehalt für einen Vorarbeiter bei 39 000 und das einer Führungskraft bei 80 000 Euro. Das allgemeine Durchschnittsgehalt beträgt hier 58 000 Euro.

Bei Assystem reicht das jährliche Brutto-Gehalt eines Technikers von 20 000 bis 24 000 Euro (21 000 bis 26 000 Euro nach zwei bis fünf Jahren) und das eines jungen Ingenieurs von 31 000 bis 36 000 Euro (34 000 bis 41 000 Euro nach zwei bis fünf Jahren).

Bei VINCI Energies bekommt ein junger Ingenieur 31 000 bis 36 000 Euro, bei den meisten Stellen in der Region Paris oder im Ausland sogar 41 000 Euro.

Bei EDF sind die Gehälter im Vergleich geringer (10 bis 15 % niedriger als bei anderen Unternehmen dieses Sektors). Das kommt allerdings daher, dass EDF historisch gesehen einen öffentlichen Status hat und damit eine höhere Stabilität bietet und eine geringere Wahrscheinlichkeit für Arbeitslosigkeit.

Bei der Erstellung der Gehaltstabellen werden verschiedene Punkte berücksichtigt, die Unterschiede in der Bezahlung für das gleiche Bildungsniveau erklären. Mehr Gehalt gibt es bei absolvierten beruflichen Praktika, die länger als ein Jahr angedauert haben, bei mehreren verschiedenen Abschlüssen (z. B. bei einer Ingenieurschule vom Typ 1 kombiniert mit einem MBA, bei einem Masterabschluss aber auch bei einem internationalen Profil mit Praktika länger als sechs Monate und bei einem Abschluss im Ausland).

Mehr dazu: