Le site emploi franco-allemand

Publiez votre offre dès 490€ Trouvez ici votre job franco-allemand de rêve

Steuerberater in Frankreich finden: 8 Tipps für Ihre Suche

Steuerberater in Frankreich finden: 8 Tipps für Ihre Suche

In Frankreich praktizieren mehr als 21.000 Steuerberater. Das macht es nicht einfach, den richtigen Steuerberater zu wählen, wenn Sie Unterstützung bei Ihrer Steuererklärung in Frankreich benötigen oder ein Problem mit dem Finanzamt haben, vor allem wenn er oder sie Deutsch sprechen muss, damit man gut kommunizieren kann. Wann wird ein Steuerberater in Frankreich benötigt? Unterscheidet sich das französische Steuersystem vom deutschen? Wie wählen Sie den richtigen Experten aus? Wie hoch sind dessen Honorare?

1. In welchen Fällen ist der Einsatz eines französischen Steuerberaters (expert-comptable) möglich?
2. Nutzen Sie die Empfehlung Ihres Netzwerks
3. Finden Sie einen Steuerberater in einem Berufsverzeichnis
4. Verwenden Sie Listen mit deutschsprachigen Steuerberatern
5. Vorsicht vor Bewertungen im Internet
6. Prüfen Sie, ob Ihr Steuerberater ein Spezialgebiet hat
7. Organisieren Sie ein Vorgespräch / eine Erstberatung
8. Informieren Sie sich über die Gebühren eines Steuerberaters





1. In welchen Fällen ist der Einsatz eines französischen Steuerberaters (expert-comptable) möglich?

Hier ist eine Liste von Aufträgen, die ein Wirtschaftsprüfer einer Einzelperson vorschlagen kann:

Die Erstellung der Einkommensteuererklärung (Erklärung n°2042)

Ihr Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer wird die besagte französische Einkommensteuererklärung in Übereinstimmung mit den steuerlichen Vorschriften erstellen und dabei die besten Lösungen entsprechend Ihrer Situation wählen. Sie müssen ihm nur alle entsprechenden Daten und Belege zur Verfügung stellen.

Der Satz wird auf 120 € ohne MwSt geschätzt und entspricht einem Einsatz von 1 bis 1,5 Stunden.

Einrichtung der Erklärung zu Immobilieneinkünften (Erklärung n°2044)

Der Grundservice für diesen Einsatz deckt üblich 1 bis maximal 2 Mietobjekte ab. In der Regel müssen Sie vorher alle entsprechenden Elemente sortiert und aufsummiert haben, schließlich wird diese Gebühr für eine Erklärung berechnet, die nicht besonders komplex ist.

Die Gebühren werden auf 150 € ohne MwSt. geschätzt, d.h. ein Einsatz dauert zwischen 1,5 und 2 Stunden.

Beratung zur besseren "Kontrolle" der Belastung durch die Vermögenssteuer (ISF)

Diese Aufgabe wird eine oder mehrere Konsultationen beinhalten, mit dem Ziel die Mechanismen dieser Steuer zu zeigen, um die rechtlichen Mittel zu finden, sie zu reduzieren.

Der Preis wird auf 400 € ohne MwSt. geschätzt, da es eine sehr aufwendige Aufgabe ist, deren Dauer zwischen 3 und 4 Stunden beträgt.

Beratung zur Auswahl des Status, der am besten geeignet ist

Diese besteht aus einem oder mehreren Beratungsgesprächen, in denen Ihr Steuerberater Sie berät, um die ideale Lösung für Ihr Projekt zu bestimmen: eigener Name, Immobiliengesellschaft (SCI), reine Vermietung, möblierte Vermietung...

Der geschätzte Preis beträgt 150 € ohne MwSt. und entspricht einem Einsatz von ca. 2 Stunden.

Unterstützung bei der Erstellung einer Prognose oder eines Geschäftsplans

Ihr Steuerberater wird aus den von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten und Belegen, aber auch aus seiner Erfahrung heraus, das passende Dokument erstellen, das für die Validierung Ihres Projekts und dessen Präsentation bei den Bankinstituten notwendig ist.

Die Gebühren für diesen Einsatz werden auf durchschnittlich 300 € ohne MwSt. geschätzt. Dies entspricht einem Einsatz von 3 bis 5 Stunden.





2. Nutzen Sie die Empfehlung Ihres Netzwerks

Fragen Sie Ihre Freunde und Verwandte, durchsuchen Sie Ihr Expat-Netzwerk auf Facebook oder LinkedIn. So abgedroschen der Rat auch klingen mag, selbst der Präsident der Wirtschaftsprüferkammer in Frankreich gibt diesen Ratschlag.

Fragen Sie Ihre Freunde, ob dieser Steuerberater zuverlässig gearbeitet hat, sie regelmäßig über den Stand des Verfahrens informiert hat und die Fristen eingehalten hat.

Die Beauftragung eines deutschen Steuerberaters mit der Beilegung eines Rechtsstreits auf französischem Hoheitsgebiet erlaubt es ihm übrigens nicht, Sie vor den französischen Steuerbehörden zu vertreten.

Dies allein sollte aber nicht der einzige Grund für die Wahl eines Steuerberaters sein. Ihr Bekannter hatte vielleicht ein ganz anderes Steuerproblem als Sie. Hier können Weitere Recherchen sinnvoll sein. Wichtige Informationen über die Kompetenz des Steuerberaters finden Sie auf dessen Website. Darüber hinaus können Kunden mit ihm über seine Erfahrung sprechen, bevor sie ihn beauftragen.

Seien Sie dennoch vorsichtig... Auch wenn Ihre Bekannten einen CPA beauftragen, hängt seine Kompetenz immer noch von seiner Spezialisierung ab. Ein Steuerberater, der sich nur mit der Unternehmensbesteuerung befasst, hat möglicherweise Schwierigkeiten, sich mit privaten Problemen zu befassen.





3. Finden Sie einen Steuerberater in einem Berufsverzeichnis

Ihre Expat-Freunde kennen keinen deutschsprachigen Steuerberater in Frankreich? Sie können den Suchdienst nutzen, der Ihrem Wohnort in Frankreich am nächsten ist. Es sind verschiedene Steuerberaterverzeichnisse verfügbar.

Steuerberaterkanzleien finden Sie nach Postleitzahl und Fachgebiet gefiltert über die Webseite von:





4. Verwenden Sie Listen mit deutschsprachigen Steuerberatern

Geben Sie Deutsch in die verschiedenen Suchmaschinen ein, um einen deutschsprachigen Steuerberater zu finden. Dieser erleichtert die Kommunikation, was sehr wichtig ist. Es gibt sogar extra Listen mit deutschsprachigen Steuerberatern.

Liste der deutschen Botschaften und Konsulate in Frankreich

Bei der französischen Botschaft und den Konsulaten finden Sie einige Adressen von deutschsprachigen Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern in den verschiedenen Departements, insbesondere für:

Prüfen Sie, ob der Steuerberater über internationale Steuererfahrung verfügt

Achten Sie darauf, dass der spezialisierte Steuerberater, neben Sprachkenntnissen in Deutsch oder Englisch, auch Erfahrung im Umgang mit internationalen Steuerfragen hat. So kann er Sie besser bei der Lösung Ihres Falls beraten, der möglicherweise mit der französischen Besteuerung zusammenhängt.





5. Vorsicht vor Bewertungen im Internet

Internetportale veröffentlichen die Meinungen von Steuerberatern in ihrer Datenbank. Allerdings sollten Anwender bei der Suche nach einem Spezialisten nicht zu sehr auf diese Meinungen achten.

Die Standorte legen die Auswertung eines Mandats immer dem betreffenden Steuerberater vor. Dieser entscheidet dann, ob er es veröffentlichen möchte. Daher gibt es kaum negative Kommentare. Oft werden Sie keinen CPA mit weniger als 4 von 5 möglichen Punkten finden. Nicht sehr repräsentativ am Ende....

Unser Rat: Der Steuerberater, der von der Suchmaschine zuerst genannt wird, ist nicht unbedingt der richtige. Steuerberater haben möglicherweise Schlüsselwörter auf ihrer Website platziert. Dann landen sie bei der Google-Suche in der Ergebnisliste weit vor der Konkurrenz, sie können auch Anzeigen bei Google schalten. Sie erscheinen also immer oberhalb der Suchergebnisse, das ist keine objektive Darstellung.





6. Prüfen Sie, ob Ihr Steuerberater ein Spezialgebiet hat

Schauen Sie sich das / die Spezialgebiet(e) der von Ihnen identifizierten CPAs genauer an.

Wenn Sie ein Unternehmen und nicht eine Einzelperson vertreten, ist es wichtig, dass der CPA die Branche kennt. Immer mehr Wirtschaftsprüfungsgesellschaften spezialisieren sich auf die steuerliche Behandlung verschiedener Berufe (Ärzte, Selbstständige etc.). Außerdem gibt es Spezialisten für bestimmte Rechtsformen in Frankreich wie Stiftungen, GmbHs oder Personengesellschaften sowie Experten für bestimmte Steuerarten wie die Erbschaftssteuer.

Wann ist spezielles Steuerwissen notwendig?

Ein selbständiger Elektriker, der z.B. einen Mitarbeiter einstellt, muss ebenfalls einen Arbeitsvertrag aufsetzen. Wirtschaftsprüfer und Steuerberater dürfen nur in eingeschränktem Umfang Rechtsberatung leisten, zum Beispiel in Fragen der Sozialversicherung. Um den Status eines angestellten oder selbständigen Geschäftsführers vor Gericht zu klären, haben Steuerberater keine Vertretungsbefugnis. Nur Steueranwälte sind dazu berechtigt. Viele Wirtschaftsprüfungsgesellschaften arbeiten deshalb mit Rechtsanwälten zusammen.

Wie werden Steuerprüfung und Unternehmensberatung durchgeführt?

Große Unternehmen benötigen häufig die Dienste von Wirtschaftsprüfern, z.B. für Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und erforderliche Bescheinigungen, insbesondere für Jahresabschlüsse. Steuerberater, Buchhalter, Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer dürfen diese Dienstleistungen anbieten. Experten, die alle Qualifikationen in sich vereinen, sind allerdings selten.





7. Organisieren Sie ein Vorgespräch / eine Erstberatung

Eine Erstberatung kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Sie sollten die Form wählen, die am besten zu Ihnen passt und am einfachsten auszuführen ist.

Wenn Sie einen französischen Steuerberater gefunden haben, der 500 Kilometer von Ihrem Wohnort in Frankreich entfernt ist, ist es sicherlich nicht möglich, einfach für ein Beratungsgespräch dorthin zu fahren, und Sie müssen möglicherweise zunächst das Telefon oder ein Videokonferenzgespräch nutzen.

In diesem Fall können Sie ein ausführliches Erstgespräch mit dem Steuerberater vereinbaren, in dem Sie Ihre Situation beschreiben. Gute Kommunikationsfähigkeiten sind auf beiden Seiten sehr wichtig, um Missverständnisse zu vermeiden. Vielleicht möchten Sie einen Übersetzer mitbringen?

Sie können dem Steuerberater auch eine Zusammenfassung Ihrer ursprünglichen Steuerakte per E-Mail senden, um ihm die Möglichkeit zu geben, diese vor dem ersten Treffen zu analysieren.

Nicht nur das Fachwissen zählt

Auch wenn Sie sich im Internet bereits einen Überblick über die Fähigkeiten des Steuerberaters verschaffen konnten, sollten Sie dennoch ein erstes persönliches Gespräch führen. Schließlich ist bei der Zusammenarbeit mit einem Dienstleister immer ein Vertrauensverhältnis und deshalb auch persönliche Sympathie wichtig.

Nutzen Sie dieses Gespräch, um Ihre private und berufliche Situation zu schildern. Oft gibt es Fragen, die steuerlich relevant sind oder werden können, die Sie nicht vorhersehen können. Fragen Sie auch nach den Kosten, aber nicht ausschließlich nach diesen und auch nicht gleich zu Beginn. Ein guter Berater kann Ihnen eine Menge Geld sparen.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Steuerberater oder Ihre Kontaktperson in der Steuerberatungsfirma leicht erreichen können, und dass die Firma gut organisiert ist. Hier unterscheiden sich die Steuerberatungsfirmen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften qualitativ.





8. Informieren Sie sich über die Gebühren eines Steuerberaters

Wie werden die Honorare eines Steuerberaters berechnet?

Die Gebühren, die ein Steuerberater erhebt, variieren stark, je nachdem, welche Dienstleistung Sie suchen. Der Preis ist nicht identisch für die gleiche Dienstleistung, je nach Komplexität oder Spezifität.

Wichtig: Für Paris werden all diese Preise um 15 % erhöht. Diese Erhöhung wird automatisch berechnet, sobald Sie einen Pariser Stadtteil im geografischen Sektor angeben.

Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, nehmen Sie sich die Zeit, Fragen zu seiner Vergütung zu stellen, wenn Sie einen Steuerberater aufsuchen. Er muss mit Ihnen einen Letter of Mission erstellen. In diesem Schreiben ist die genaue Höhe der Gebühren aufgeführt, die Sie zahlen müssen.

Wie erhalten Sie den besten Preis von Ihrem CPA?

Hier sind einige Tipps, die wir Ihnen geben können, um zu versuchen, die besten Preise für Ihren Steuerberater in Frankreich auszuhandeln, besonders wenn Sie eine Einzelperson sind:

  • Das Honorar eines CPAs ist völlig kostenlos. Das heißt, er hat keine Regel zu respektieren, was den Preis betrifft, den er für seine verschiedenen Dienstleistungen vorschlagen wird. In diesem Sinne ist es in Ihrem Interesse, die Höhe der Gebühren mit Ihrem Steuerberater zu verhandeln. Dies gilt insbesondere, wenn Sie die Aufgaben, die Sie ihm anvertrauen wollen, gut kennen.

  • Die oben angegebenen Preise sind Schätzungen in einem idealen Kontext, d.h. in der Hypothese, dass Ihr Wirtschaftsprüfer sofortigen Zugang zu allen Informationen hat (entsprechend aufgelistet und perfekt klassifiziert), so dass er nicht unnötig Zeit vergeuden wird. Vergessen Sie nie, dass sein Hauptabrechnungskriterium die Zeit ist.

  • Legen Sie also Ihre administrative und buchhalterische Strenge an den Tag, um vor dem ersten Treffen an einen guten Eindruck zu hinterlassen und versuchen Sie, den besten Preis für Ihren Steuerberater zu erhalten.

  • Nutzen Sie die Konkurrenz: Es gibt ja mehrere Steuerberater. Wenn Ihnen der Preis des Steuerberaters, den Sie gerade getroffen haben, zu hoch erscheint, konsultieren Sie einen zweiten, um einen besseren Kostenvoranschlag zu erhalten. Durch den Vergleich der berechneten Tarife haben Sie ein zusätzliches Argument, um die Ihnen vorgeschlagenen Gebühren zu verhandeln.

Mehr dazu: