Connexion-Emploi

Le site emploi franco-allemand

V.I.E. Leiter (m/w/d) der Komponente zu land- und viehwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten, Yaoundé / Kamerun

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Wir suchen für den Standort Yaoundé/Kamerun, einen

Leiter (m/w/d) der Komponente zu land- und viehwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten

Tätigkeitsfeld

Das Globalvorhaben „Grüne Innovationszentren in der Agrar- und Ernährungswirtschaft“ (GIAE) ist Teil der Sonderinitiative „EINEWELT ohne Hunger“ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und zielt auf eine Verbesserung der Produktivität und Einkommen kleinbäuerlicher Betriebe und der Beschäftigungsförderung ab. Dazu sollen in Kamerun Innovationsprozesse innerhalb der geförderten Wertschöpfungsketten (WSK) Geflügel, Kartoffeln und Kakao durch die Zusammenarbeit mit Organisationen unterstützt werden, die Dienstleistungen in den Bereichen Aus- und Weiterbildung sowie angewandte Forschung anbieten. Besonderer Fokus soll nun auf die folgenden Aspekte gelegt werden: a) Etablierung von Strukturen zur Identifikation der Innovationen, b) Etablierung der Strukturen zur Kompetenzentwicklung relevanter Akteure in ausgewählten Wertschöpfungsketten, c) Etablierung der Strukturen der Verbreitung von Innovationen sind etabliert, d) Breitenwirksame Nutzung der Innovationen seitens der Zielgruppen.

Ihre Aufgaben

  • Sicherung der Qualität der Outputs und Ergebnisse bei der Umsetzung und Koordinierung von Aktivitäten der technischen Berater*innen in den 3 Wertschöpfungsketten Kakao, traditionelle Hühnerhaltung und Kartoffel. Entwicklung von nachhaltigen Aus- und Fortbildungskonzepten.
  • Erstellung und Monitoring von Zuschussverträgen für internationale und nationale Umsetzungs-organisationen, sowie Sicherstellung der Integration der Querschnittsthemen und Kernmodulen in allen unterstützten WSK
  • Aufbau von Beziehungen zu lokalen Landwirtschaftsorganisationen, nichtstaatlichen Strukturen, Akteuren des Privatsektors und Partnerorganisationen
  • Beratung der Branchenverbände und relevanter Akteure zur Entwicklung und Integration agrarischer Innovationen sowie zur landwirtschaftlichen Aus- und Weiterbildung
  • Unterstützung in Planungs- und Managementaufgaben sowie bei der Berichterstattung
  • Teilnahme und Organisation von Formaten des integrierten Nord-Süd-Austauschs sowie an länderübergreifenden Arbeitsgruppen, ebenso Sicherstellung von Synergien mit anderen Vorhaben der technischen Zusammenarbeit
  • Vertretung in thematischen Arbeitsgruppen der Geber und innerhalb der deutschen Entwicklungs-zusammenarbeit
  • Führung eines Teams von nationalen Mitarbeiter*innen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Agrarwissenschaften, -ökonomie, Betriebswirtschaftslehre oder berufliche Bildung in der Landwirtschaft oder einer relevanten Disziplin
  • Langjährige Berufserfahrung in der internationalen Zusammenarbeit im ländlichen Raum, sowie Nachweisbare praktische Erfahrung in der innovationsorientierten Agrarberatung
  • Management-Kenntnisse sowie disziplinarische Führungserfahrung
  • Erfahrungen in den Bereichen Erneuerbare Energien, Tiergesundheit und Ökolandbau
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Informations- und Kommunikationssoftware sowie Projektmanagement-Tools
  • Hohes Maß an analytischer Kompetenz sowie die Fähigkeit, technische Maßnahmen verständlich darzustellen
  • Interkulturelles und politisches Gespür, diplomatisches Geschick, sicheres Auftreten sowie sehr gute Selbstorganisation, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Verhandlungssichere Französischkenntnisse, sowie fließende Deutsch- und/oder Englischkenntnisse

Bewerben

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis zum 30.08.2019.

Weitere Informationen finden Sie hier: Apply

Diese Stelle finden Sie unter der Job-ID P1443V047.