Connexion-Emploi

Die führende deutsch-französische Jobbörse

Projektleiterin / Projektleiter Tunesien, Bonn

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Mit seiner freiwilligen Basis von rund 80.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ist das THW als Behörde im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums wohl einmalig. Erfahren Sie mehr über das THW, seine Aufgabe, seine Geschichte und über die Faszination des Helfens, die so viele bewegt.

Stellenausschreibung

Ausschreibende Behörde:

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Kenn-Nr. THW-2018-207

Ort

THW-Leitung, Referat E 2 (Ausland)

Dienstort: 53127 Bonn

Aufgabe / Funktion

Projektleiterin/Projektleiter Tunesien

Status / Laufbahn

Der Arbeitsplatz ist bewertet nach Entgeltgruppe 12 TVöD.

Es können sich auch Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes bis einschließlich Besoldungsgruppe A 12 BBesO bewerben.

Die Funktion ist befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung voraussichtlich für 3 Jahre zu besetzen.

Aufgabengebiet

Das THW kooperiert seit 2012 mit der tunesischen Katastrophenschutzbehörde ONPC im Bereich der Ausbildung von ehrenamtlichen Fachkräften. Zur Unterstützung des Transformationsprozesses und zur Stärkung der tunesischen Zivilgesellschaft wird das vom Auswärtigen Amt geförderte Projekt „Ausbau ehrenamtlicher Strukturen“ fortgeführt. Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Führen, Koordinieren, Umsetzen und Auswerten aller Tunesien betreffenden Projekte
  • Erstellen der operativen Projektplanung, ständiges Optimieren des Ablaufplanes und Entwickeln von Konzepten auf Basis laufender Projekte
  • Koordinieren aller Komponenten des Projekts in organisatorischer, technischer und finanzieller Hinsicht
  • Planen und Sicherstellen der erforderlichen Beschaffungen unter Berücksichtigung der Kompatibilität sowie der unterschiedlichen technischen und rechtlichen Anforderungen in Deutschland und Tunesien
  • Verwalten, Bewirtschaften und Kontrollieren des Budgets nach Geldgebervorgaben
  • Personelle Umsetzung und Personalführung inklusive der Dienst- und Fachaufsicht von in Bonn unterstellten Mitarbeiter/-innen (ca. 3-5 Projektbetreuer/-innen, Projektmitarbeiter/-innen)
  • Pflegen der vorhandenen Kontakte zu anderen nationalen und internationalen (Hilfs-) Organisationen und Behörden sowie Herstellen und Ausbauen von neuen Kontakten
  • Vertreten und Repräsentieren der Interessen der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk gegenüber den Geldgebern, Botschaften, Partnerbehörden etc. im Inund Ausland
  • Dokumentation, Presseund Öffentlichkeitsdarstellung des Projektes

Anforderungen

Erforderlich sind:

  • Abgeschlossenes einschlägiges Fachhochschulstudium bzw. ein gleichwertiger Bachelorabschluss
  • Bereitschaft und Befähigung zur Arbeit im internationalen Kontext
  • Gute Französischund Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mind. Level C1)
  • ausgeprägtes Verständnis für Verwaltungshandeln und technische Zusammenhänge
  • Sehr gute MS Office-Kenntnisse
  • Genderkompetenz
  • Bereitschaft zur engen und kooperativen Zusammenarbeit mit THW-Helferinnen und THW-Helfern auch zu ungünstigen Zeiten und unter ungünstigen Bedingungen
  • Bereitschaft zu häufigen und längeren Dienstreisen und Aufenthalten im Inund Ausland
  • Bereitschaft für die erforderlichen Impfungen im Rahmen der Tropentauglichkeit
  • Ausgeprägte internationale Teamfähigkeit und interkulturelles Verständnis
  • Grundsätzliche Bereitschaft zur Mitarbeit im Leitungsund Koordinierungsstab und bei Bedarf auch außerhalb der üblichen Arbeitszeit Dienst zu leisten und erreichbar zu sein (z. B. im Einsatzfall)
  • Bereitschaft zum Tragen von Dienst- bzw. Einsatzbekleidung zu bestimmten Anlässen

Von Vorteil sind:

  • Solide Kenntnisse über das Beschaffungsrecht (VOL) und Beschaffungsverfahren in der öffentlichen Verwaltung
  • Sehr gute Kenntnisse über das Kaufhaus des Bundes
  • Kenntnisse in den Bereichen Zivilund Katastrophenschutz
  • Technisches Verständnis und Kenntnisse über die Ausstattung des THW
  • Kenntnisse in der THW-eigenen Datenbank THWin
  • Bereitschaft zu gesellschaftlichem Engagement und zur Übernahme sozialer Verantwortung

Anmerkungen

Die Bundesanstalt THW gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern; sie ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und ist daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Das Technische Hilfswerk unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilnahme an der alternierenden Telearbeit im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Eine Ausübung der Funktion durch entsprechende Teilzeitkräfte ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Frist

25. Januar 2019

Bewerben

Adresse

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bitte über das unten eingestellte Online-System unter der Kennziffer THW-2018-207 bis zum 25. Januar 2019. Link zum Online-System:

Bewerben

Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Weitere Unterlagen (z. B. Zeugnisse, Referenzen, Beschäftigungsnachweise) bitte erst nach Aufforderung durch das Bundesverwaltungsamt übersenden.

Bitte beachten Sie, dass Sie nach dieser Aufforderung nur Kopien einreichen, da Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens nicht an Sie zurückgesendet, sondern unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet werden.

Im Falle einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit Schwerbehinderten sind nach Aufforderung des Bundesverwaltungsamtes zur Einreichung von Unterlagen die entsprechenden Nachweise der Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung mit Schwerbehinderten beizufügen, da ohne diese Unterlagen Ihre Bewerbung diesem bevorzugt zu behandelnden Personenkreis nicht zugeordnet werden kann.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter:www.kmk.org/zab

Unaufgefordert eingereichte Bewerbungen können im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter vom Servicezentrum Personalgewinnung im Bundesverwaltungsamt unter der Rufnummer 0228 99 - 358 8755 gerne zur Verfügung.