Connexion-Emploi

Die führende deutsch-französische Jobbörse

Praktikum - Programmplanung, Straßburg

ARTE GEIE

Sie möchten wissen, wie die Programmplanung bei ARTE organisiert wird?
Sie sprechen gut genug Deutsch und Französisch, um sich in einem deutsch-französischen Team einbringen zu können?
Dann ist ein Praktikum in der Abteilung Programmplanung und Medienforschung genau das Richtige für Sie!

Während des Praktikums können Sie sich mit der Erstellung der Programmplanung vertraut machen. Dazu gehören:

  • Die kurz-, mittel- und langfristige Programmplanung.
  • Die Prüfung der für die Programmplatzierung relevanten Informationen (Rechtelaufzeit, Jugendschutz).
  • Das Sichten und Bewerten von Programmen.
  • Die Vervollständigung und Korrektur der Daten nach Ausstrahlung zur Erstellung von Statistiken.
  • Der Vergleich mit Angeboten anderer Fernsehsender.

Das bringen Sie mit

  • Sie sind während des Praktikums an einer Hochschule immatrikuliert.
  • Sie haben ein ganz besonderes Interesse für die Bereiche Fernsehen und Medien.
  • Sie kennen die deutsche und französische Fernsehlandschaft gut und insbesondere die Sendungen, die die Fernsehzuschauer der beiden Länder an die jeweiligen Sender binden.
  • Sie arbeiten organisiert und schnell und sind leidenschaftlicher Teamplayer.
  • Mit Bürosoftware (MS Office) kennen Sie sich sehr gut aus.

Ihr Profil

  • Laufendes Bachelor-/Masterstudium in Medien-/Kommunikationswissenschaften, interkulturellen Studien oder Sozial-/Geisteswissenschaften.
  • Schriftliche Beherrschung der deutschen oder französischen Sprache und gute Kenntnis der jeweils anderen Sprache. Englischkenntnisse sind von Vorteil.

ARTE besetzt in Straßburg folgende Praktikumsstelle

  • Ein 6-monatiges Praktikum ab April 2018 in der Abteilung Programmplanung und Medienforschung.

Bewerben

Sie sind motiviert?
Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte geben Sie im Anschreiben Ihren Wunschzeitraum für das Praktikum an.

Jetzt bewerben

ARTE GEIE fördert die Gleichstellung von Menschen mit und ohne Behinderung. Bewerbungen werden nach diesem Grundsatz geprüft.


Die Kontaktaufnahme von Dienstleistern ist untersagt!