Connexion-Emploi

Die führende deutsch-französische Jobbörse

V.I.E. Leiter (m/w/d) der Komponente "Kamerun" im Globalvorhaben , Yaoundé / Kamerun

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Wir suchen für den Standort Yaoundé/Kamerun, einen:

Leiter (m/w/d) der Komponente "Kamerun" im Globalvorhaben "Nachhaltigkeit und Wertschöpfungssteigerung in der Baumwollwirtschaft""

Tätigkeitsbereich

Das Globalvorhaben "Nachhaltigkeit und Wertschöpfungssteigerung in der Baumwollwirtschaft" ist Teil der BMZ-Sonderinitiative "EINEWELT ohne Hunger".
Die Schwerpunkte umfassen die Steigerung der Produktion von nachhaltiger Baumwolle und die Stärkung von nachgelagerten Verarbeitungsstufen. Mit diesem Ansatz sollen in der Baumwollwirtschaft Einkommen gesteigert und neue Beschäftigungsperspektiven geschaffen werden. Die Partnerländer des Globalvorhabens sind Kamerun, Burkina Faso, Usbekistan und Indien. Kamerun ist der fünftgrößte Produzent von Baumwolle in Sub-Sahara Afrika, weniger als 2 % der produzierten Baumwollfasern werden über die staatliche Textilindustrie zu Garnen und Stoffen weiterverarbeitet. Primäre Zielgruppe des Vorhabens sind die Kleinbauern und -bäuerinnen, die in den Regionen Extrême Nord, Nord und Adamaoua Baumwolle anbauen. Die Baumwollproduzenten*innen stehen unter anderem durch die Monopolstellung des halbstaatlichen Baumwollunternehmens Société de Développement du Coton (SODECOTON) vielfältigen Herausforderungen gegenüber.

Ihre Aufgaben

  • Verantwortung für die Gesamtsteuerung des Länderpakets Kameruns sowie dessen Beitrag für die Zielerreichung des Globalvorhabens "Nachhaltigkeit und Wertschöpfungssteigerung in der Baumwollwirtschaft"
  • Leitung der kohärenten Umsetzung aller Projektaktivitäten vor Ort, in Abstimmung mit der Steuerungseinheit in Deutschland
  • Unterstützung des*r Clusterkoordinators*in bei der Aufgleisung des neuen Schwerpunktes ländliche Entwicklung in Kamerun
  • Koordination der Projektaktivitäten mit Vorhaben im Schwerpunkt ländliche Entwicklung und mit anderen relevanten Vorhaben der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) in Kamerun, insbesondere hinsichtlich der Projektregionen im Norden Kameruns und im Baumwollsektor
  • Beratung des Landwirtschaftsministeriums, des Industrieministeriums und des Ministeriums für kleine und mittlere Unternehmen und Handwerk, des nationalen Dachverbands der kamerunischen Baumwollproduzenten sowie weiterer Verbände und Akteure in der Baumwollwirtschaft zu nachhaltigen Anbauverfahren und Stärkung von nachgelagerten Verarbeitungsstufen
  • Sicherstellung der konzeptionellen Weiterentwicklung und Umsetzung des Vorhabens in Kamerun, entsprechend der Konzeption des Globalvorhabens sowie in Kohärenz und Synergie mit dem neuen EZ-Programm im Schwerpunkt ländliche Entwicklung
  • Gendersensibles Wirkungsmonitoring und Berichterstattung an die Steuerungseinheit des Globalvorhabens in Deutschland
  • Vertretung des GIZ-Vorhabens im Cluster und im Rahmen des Clusters nach außen, Personalführungsverantwortung für das internationale und nationale Projektpersonal sowie Budgetplanung und -steuerung

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Agrarwissenschaften, Agrarökonomie, berufliche Bildung in der Landwirtschaft und/oder in einem anderen relevanten Bereich mit dem Fokus auf ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft
  • Langjährige Berufserfahrung in der internationalen Zusammenarbeit im ländlichen Raum, vorzugsweise im frankophonen Sub-Sahara Afrika
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Projektmanagement, insbesondere in der Budgetplanung und -steuerung, sowie in der Umsetzung komplexer Landwirtschaftsvorhaben in der internationalen Zusammenarbeit und/oder der EZ
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Führung von Teams und in der Umsetzung von Projekten
  • Erste Berufserfahrung in der Politikberatung und in der nachhaltigkeitsorientierten Agrarberatung, vorzugsweise in der Privatwirtschafts- und Wertschöpfungskettenförderung
  • Ausgeprägte Fähigkeit zur Kommunikation mit unterschiedlichen Personengruppen (Partner, Privatunternehmen, Nicht-Regierungs-Organisationen, Bauernverbände) in einem politisch sensiblen Kontext
  • Interkulturelles und politisches Gespür, diplomatisches Geschick sowie sicheres Auftreten
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch in Wort und Schrift(C2) sowie fließende Sprachkenntnisse in Französisch und Englisch (B2)

Bewerben

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis zum 12.09.2019.

Weitere Informationen finden Sie hier: Apply

Diese Stelle finden Sie unter der Job-ID P1533V844.