Unsere Tipps um eine Wohnung in Paris und Frankreich zu finden

Wohnungssuche in Paris und in FrankreichSie haben gerade einen Studienplatz, ein Praktikum oder einen Job in Frankreich gefunden? Jetzt gilt es noch die zweite Hürde zu nehmen: Die Suche nach einer passenden Unterkunft!

Mietpreise in Paris und Frankreich

Bevor Sie Ihre Suche nach einer Wohnung in Frankreich beginnen, sollten Sie sich ein Bild über die Mietpreise machen. Zu diesem Thema hat der Verband Clameur eine Studie 2009-2010 veröffentlicht, welche Sie sich hier anschauen können: Französische Städte in denen die Mietspreise ansteigen

Wohnungssuche in Paris

Wenn man über einen gewissen Zeitraum in Paris gelebt hat und diese Stadt verlassen muss, ist das Wegziehen häufig mit Wehmut verbunden. So sehr einen die hohen Preise, die Bevölkerungsdichte und der Stress stören, wenn man dort lebt, behält man Paris nichtsdestotrotz wegen seines gewissen Etwas im Herzen. Aufgrund der verhältnismäßig recht kleinen Fläche der Stadt (105,40 km²) bei ca. 2,2 Millionen Einwohnern sind Hektik und Chaos vorprogrammiert. Wenn man Paris mit seinem Großraum nimmt, ist man bei ca. 10,2 Millionen Einwohnern. Dieser Gedanke in einer solch durchschaubaren Metropole wie Paris kann einen auch leicht erdrücken, da man den Eindruck nicht los wird, dass sich diese Stadt Nonstop in Bewegung befindet.

Bei einem Umzug nach Paris müssen Sie sich als Erstes entscheiden, ob Sie in Paris selbst, in den Vororten (Banlieue) oder im Umland ziehen möchten. Ist es Ihnen von großer Wichtigkeit den Arbeitsweg so kurz wie nur möglich zu gestalten, dafür allerdings permanent mit exorbitanten Preisen konfrontiert zu werden? Oder wünschen Sie sich auch mal etwas mehr Ruhe, vorteilhaftere Preise (insbesondere bei den Mieten), müssten allerdings dabei etwas mehr Einschränkungen bei Ihrer Mobilität hinnehmen?

Wenn Sie Ihre zukünftige Wohnung über Zeitungsannoncen ausfindig machen wollen, sollten Sie den Anbieter schnellstmöglich anrufen und keine Zeit verlieren. Anzeigen finden Sie sowohl in der lokalen Tagespresse als auch in der Fachpresse. Hier einige der bekanntesten Zeitschriften im Pariser Raum:

Wohnungssuche in der Provinz

Die Suche in Großstädten (Lyon, Marseille, Toulouse, Bordeaux, Straßburg, Lille etc.) kann ähnlich schwierig werden wie in Paris. Hier einige Websiten um Ihnen Ihre Suche nach einer Unterkunft in Frankreich zu erleichtern:

Suche über Immobilienagenturen

Immobilienmakler übernehmen alle Fragen der Vermietung, vom Ausschreiben der Wohnung bis zur Auswahl der Kandidaten und der Mietkontoführung. Als Gegenleistung verlangen sie vom Mieter eine Aufwandsentschädigung in Höhe von mindestens einer Monatsmiete. Entsprechende Adressen finden Sie in den Gelben Seiten des Telefonbuchs.
Vermeiden Sie Listenanbieter, d.h. Firmen, die gegen hohe Bearbeitungsgebühren Listen von vermeintlich freien Wohnungen anbieten: fnaim.fr

Mietvertrag (le contrat de location) und Wohnungsabnahmeprotokoll (l'état des lieux)

Unter folgendem Artikel von pap.fr finden Sie einige Informationen über den Inhalt des Mietvertrags und Wohnungsabnahmeprotokolls auf Französisch mit aktuellen Mustern, die für den Preis von 2 € zum Download angeboten werden: Was beinhaltet der französische Mietvertrag?

Bürgschaftserklärung (la caution)

Oft verlangen die Vermieter eine Bürgschaftserklärung von einem Dritten und eventuell dazu noch dessen Einkommensnachweis. Rüsten Sie sich also am besten gleich mit den Übersetzungen dieser Dokumente!

Kaution (le dépôt de garantie)

Die Kaution darf nicht mehr als eine Kaltmiete betragen. Sie wird in der Regel nach Unterzeichnung des Mietvertrags überwiesen, zeitgleich mit der ersten Miete. Die Kaution dient lediglich zur Sicherheit für den Vermieter, falls nach dem Auszug Reparaturkosten anfallen sollten.

Weitere Informationen zur Kaution und Zurückerstattung in Frankreich können Sie hier aufrufen: Zurückerstattung der Kaution in Frankreich

Hausratversicherung (l'assurance multirisques habitation)

Mieter sind dazu verpflichtet zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Mietvertrags über eine Hausratversicherung zu verfügen. Außerdem hat der Vermieter das Recht, jedes Jahr einen Nachweis über Ihre Hausratversicherung zu verlangen. In der Praxis ist dies allerdings selten der Fall.

Die Hausratversicherung dient dazu Sie vor möglichen Risiken und Schäden wie beispielsweise Diebstahl, Brand oder Wasserschaden zu schützen. Sie müssen beim Abschluss der Hausratversicherung selbst mit Ihrem Versicherer entscheiden, welchen Schutz Sie haben möchten.

Hier finden Sie einen Preisvergleich von Hausratsversicherungen: Preisvergleich Hausratsversicherungen

Wohngeld (Allocation de logement)

Um diese Beihilfe zu erhalten, müssen Sie als Mieter im Mietvertrag eingetragen sein, ein Formular (bei der CAF oder online erhältlich) ausfüllen und eine Erklärung über Ihr Einkommen (Formular bei dem CAF) bei der nächstgelegenen Caisse d'allocations familiales abgeben.

Die Adressen der CAF finden Sie im Telefonbuch oder online bei votre caf. Die Beihilfe, die Sie bekommen werden, kann auch online mit Hilfe des Wohngeldrechners ausgerechnet werden (grob geschätzt beträgt das Wohngeld ein Drittel der Miete).

Wohnsteuer (taxe d'habitation)

Die Wohnsteuer wird erstmals fällig in dem Jahr, in dem man am 1. Januar des Jahres in Frankreich wohnt. Wenn man während des Jahres nach Frankreich zieht, wird die Wohnsteuer erst im nächsten Jahr fällig (weil man im Folgejahr schließlich am 1. Januar in Frankreich wohnt). Sie wird jedes Jahr zwischen dem 15. November und dem 15. Dezember für die am 1. Januar des selben Jahres gemietete Wohnung erhoben. Nach Rücksprache kann man die Wohnsteuer auch in monatlichen Raten abbezahlen. Sie wird unter anderem per Quadratmeter berechnet (weitere Faktoren wie die Gemeinde, Wohnlage, etc. fließen mit ein) und beträgt in der Regel zwischen einer halben bis ganzen Monatsmiete. Am besten Sie erfragen den genaueren Betrag der Wohnsteuer bei Ihrem Vermieter.

Unter folgendem Link finden Sie die Muster von aktualisierten Verträgen (Kaution, Mietvertrag, etc.), welche für einen geringen Betrag zum Download angeboten werden: Verträge und Informationen