Connexion-Emploi

Die führende deutsch-französische Jobbörse

Wie kann man sein Sprachniveau in einem französischen Lebenslauf darstellen?

18. Januar 2011

Die Angaben zu den eigenen Fremdsprachenkenntnissen dürfen heutzutage in keinem Lebenslauf fehlen. Dabei ist es wichtig, genau zu wissen, wie man die verschiedenen Sprachniveaus charakterisieren muss. Wenn Sie vor der Aufgabe stehen, diese Angaben in einem französischen Lebenslauf machen zu müssen, finden Sie hier dazu alle nötigen Informationen.

Sofern Sie in einer Fremdsprache nur über die in der Schule erworbenen Kenntnisse verfügen und davon viel in Vergessenheit geraten ist, dann sollten Sie diese Sprachkenntnisse eher unter der Rubrik "Divers" (Sonstiges) angeben, als bei den Fremdsprachenkenntnissen.

Gängige Begriffe: courant, moyen, notions

Im Allgemeinen ist es nicht nötig anzugeben, über wie viele Jahre Sie eine Sprache gelernt haben. Wesentlich ist, dass Sie die offiziell üblichen Begriffe verwenden, um Ihr Sprachniveau einzuordnen.

  • Courant (fließend) bedeutet, dass Sie die Sprache im täglichen Berufsalltag verwenden und beherrschen.
  • Lu, parlé, écrit (wörtlich: gelesen, gesprochen, geschrieben, entspricht in etwa dem deutschen Begriff "in Wort und Schrift") steht dafür, dass Sie die Sprache zwar gut beherrschen, sie aber nicht im alltäglichen Leben anwenden.
  • Notions (Grundkenntnisse) oder moyen (durchschnittlich) verwendet der Franzose eher für etwas weniger ausgeprägte Sprachkenntnisse. Als Alternative dazu kann man auch Formulierungen wie etwa "anglais rapidement perfectible" (schnell zu vervollständigende Englischkenntnisse) verwenden, die zielbewusster und motivierter klingen.

Realistische Einschätzung der Fremdsprachenkenntnisse ratsam

In jedem Fall ist es ratsam, bei der eigenen Einschätzung der Sprachkenntnisse im Lebenslauf nicht zu übertreiben, denn nichts ist in einem Vorstellungsgespräch einfacher und schneller zu überprüfen, als die Sprachkenntnisse eines Bewerbers.

Durch den europäischen Referenzrahmen für Sprachen haben Sie heute ein gutes Hilfsmittel zur Hand, um Ihr Sprachniveau realistisch einzuordnen. Dieser Referenzrahmen hat Kategorien festgelegt, die erfüllt werden müssen, um ein gewisses Sprachniveau zu erlangen. In dem online zur Verfügung gestellten Raster zur Selbstbeurteilung, können Sie selbst testen, welches Sprachniveau Sie besitzen. Die Niveaus reichen von A1 (Anfänger) bis C2 (Oberstufe) und sind untergliedert in Kenntnisse der geschriebenen und der gesprochenen Sprache, sowie Hör- und Leseverstehen.

Weitere Informationen zur Bewerbung in Frankreich: