Connexion-Emploi

Die führende deutsch-französische Jobbörse

[VIDEO] Welche Aussichten gibt es auf dem Arbeitsmarkt in Lyon (Rhône-Alpes) im Jahr 2015 für deutsche Bewerber?

4. Februar 2015

Die französische Region Rhône-Alpes mit den Städten Lyon, Saint-Etienne und Grenoble gehört zu den beliebtesten und wirtschaftsstärksten Regionen Frankreich. Wirtschaftlich hat diese Region nur gegenüber dem Großraum Paris das Nachsehen. Dank der vielen dort angesiedelten deutschen Unternehmen ist sie selbstverständlich auch für deutschsprachige Bewerber interessant. Wie sieht die aktuelle Lage des Arbeitsmarktes in Rhône-Alpes aus? Welche Vorteile bietet diese Region? Welche Berufe verzeichnen eine starke Nachfrage für deutsche Kandidaten?

Jérôme Lecot, deutsch-französischer Recruiter, gibt Ihnen hierzu Tipps, so dass Sie sich optimaler bei Unternehmen aus der Region Rhône-Alpes bewerben können und sich einen besseren Überblick über den dortigen Arbeitsmarkt verschaffen können.

Tipps von Jérôme Lecot, deutsch-französischer Recruiter




Schriftliche Übertragung des Videos


Guten Tag! Welche Aussichten gibt es für deutsche Bewerber auf dem Arbeitsmarkt in der Region Rhône-Alpes für 2015?


Die Perspektiven für das Jahr 2015


Das vergangene Jahr verlief eher schleppend. Die aktuelle Arbeitslosigkeit in Frankreich (10,4 %) ist sehr hoch im Vergleich zu Deutschland. Wobei die Arbeitslosigkeit in Lyon und Grenoble (Region Rhône-Alpes) niedriger als im Rest der Republik ist. Dort beträgt sie 8,7 %.


Welche Vorteile bietet die Region Rhône-Alpes?


Glaubt man einer Umfrage der Jobbörse Cadremploi, sollte man für das aktuelle Jahr vorsichtig optimistisch sein, auch wenn diese Region einige Vorteile mit sich bringt. Rhône-Alpes ist die zweitgrößte Wirtschaftsregion in Frankreich d.h., dass es dort die besten Arbeitsmöglichkeiten nach dem Großraum Paris (Ile-de-France) gibt. Viele internationale Firmen sind dort ansässig. Ein besonderer Reiz für deutsche Bewerber: 11 % der in Frankreich angesiedelten deutschen Firmen befinden sich in Rhône-Alpes. Es handelt sich hierbei um insgesamt 540 Unternehmen.


Welche Positionierungsstrategien sind empfehlenswert?


Im Vergleich zu den französischen Bewerbern verfügen deutsche Kandidaten in der Regel über gute Fremdsprachenkenntnisse, Erfahrung in KMU (PME) sowie internationale Erfahrung.


Französische Bewerber sind im Vergleich dazu häufig sehr jung. Sie beenden ihr Studium zwischen dem 23. und 24. Lebensjahr.


Welche deutsche Niederlassungen gibt es in Rhône-Alpes?


In der Region um Lyon sind beispielsweise ansässig: ABB Group, BASF, Dachser, Dekra, DHL, Felder, Institut Langevin, LIDL, Siemens, Jungheinrich, ADAC.


Man kann natürlich auch die örtlichen Netzwerke nutzen, um Kontakte in dieser Region zu knüpfen. Einmal monatlich wird ein deutsch-französischer Stammtisch in Lyon organisiert. Außerdem zu empfehlen: das deutsche Berufsnetzwerk Xing, die deutsch-französische Wirtschaftsgruppe in Lyon und weitere deutsch-französische Stammtische.


In welchen Berufen bzw. Sektoren in Rhône-Alpes wird besonders nach Personal gesucht?


Traditionell werden viele Stellen im Energie-, Pharma- und Chemiebereich sowie in der Biotechnologie angeboten. Insbesondere sucht das Unternehmen Avantis für das aktuelle Jahr verstärkt nach Personal.


Des Weiteren werden Bewerber aus der Lebensmittelindustrie, dem IT-Bereich und dem Tourismus (Rezeptionnisten und Animateure mit Deutsch- und Englischkenntnissen) gesucht.


In Rhône-Alpes sind sehr viele Unternehmen aus dem technischen Bereich vertreten. Somit werden dort ebenso Ingenieure und Techniker (mit Deutsch- und Englischkenntnissen) gesucht. Auch im Export-Bereich gibt es einige Stellen zu besetzen: z.B. Vertriebsingenieure, Außen- sowie Innendienstmitarbeiter mit deutschen Sprachkenntnissen.


Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Jobsuche in dieser Region!