Connexion-Emploi

Die führende deutsch-französische Jobbörse

Motivationsschreiben: Welche Höflichtskeitsformeln gehören in eine französische Bewerbung?

29. Januar 2015

Madame, Monsieur? Salutations sincères? Distinguées? Respectueuses? Formulierungen zur Begrüßung und zum Abschluss eines Motivationsschreibens in Frankreich wollen gut gewählt sein. Wir stellen an dieser Stelle ein paar Beispiele vor.

Zu Beginn sollten Sie sich darüber klar werden, an wen Sie Ihr Motivationsschreiben genau richten möchten. Auch wenn es sich um eine Initiativbewerbung handelt und Sie nicht sicher sind, wer Ihre Bewerbung bearbeiten wird, versuchen Sie dennoch möglichst einen konkreten Ansprechpartner zu recherchieren. Wie? Suchen Sie auf der Internetpräsenz des Unternehmens oder schauen Sie in sozialen Netzwerken nach Profilen der Mitarbeiter, um den zuständige Personalverantwortliche herauszufinden.

Wenn Sie Ihre Bewerbung per E-Mail verschicken wollen, dann setzen Sie in den Betreff den Namen des Ansprechpartners, indem Sie „à l'attention de" davor setzen, was in etwa dem Deutschen "zu Händen" entspricht. Vermeiden Sie die Bezeichnung „Mademoiselle", da es sich hierbei um einen mittlerweile überholten Begriff handelt, der in der Verwaltung in aller Regel keine Verwendung mehr findet.

Wenn Sie trotz aller Anstrengungen keinen passenden Ansprechpartner ausfindig machen können, dann setzen Sie ein vorsichtiges „Madame, Monsieur" voran.

Besonders in kleinen Unternehmen sollten Sie sich aber im Fall der Fälle direkt an den Geschäftsführer oder an einen seiner Mitarbeiter wenden.

Wie man das Motivationsschreiben abschließt

Hier zählt das richtige Maß: Höflich, aber nicht zu sehr. Der Abschluss Ihres Briefs oder Ihrer E-Mail sollte respektvoll aber nicht unterwürfig klingen. Vermeiden Sie beispielsweise Sätze wie: „en vous remerciant infiniment de l'attention que vous porterez à cette lettre ...". Möchten Sie Ihrer Bewerbung noch mehr Nachdruck verleihen, oder wenn Sie sich an eine Person wenden, die Sie sehr schätzen, dann können Sie auch folgende Formulierung verwenden: "Je vous prie de croire, Madame, en l'assurance de ma sincère (ou profonde) considération."

Denken Sie auch daran: Sie sind jemand, der eine Arbeit sucht. Entsprechend sollte das Schreiben auch danach klingen und nicht so, als bäten Sie um einen großen Gefallen.

Es geht darum, dem Personalverantwortlichen zu vermitteln, dass es ein großer Gewinn ist, Sie einzustellen.

Hier ein paar Formulierungs-Beispiele:

Informativ: „Mon CV joint vous permettra d'évaluer l'adéquation de mon profil à l'offre d'emploi que vous avez publiée. Je reste à votre entière disposition pour toute information complémentaire ou pour un rendez-vous...Dans cette attente, veuillez agréer l'expression de mes salutations les meilleures."

Hoffnungsvoll:

  • "Dans l'attente d'une réponse de votre part, je me tiens à votre entière disposition pour tout complément d'information. Veuillez agréer, Madame, l'expression de mes salutations les meilleures."
  • "Je vous remercie de l'attention que vous voudrez bien porter à ma candidature, et, dans l'espoir/l'attente d'un rendez-vous, je vous prie d'agréer l'expression de mes salutations distinguées."

Enthusiastisch:

  • "En espérant que ma candidature retiendra toute votre attention, je serais ravie de vous rencontrer pour vous donner tout complément d'information et me tiens à votre disposition pour un rendez-vous. Dans cette attente, je vous prie de croire à mes sentiments respectueux."

Mehr Artikel zum Thema gibt es hier:

Weitere Beispiele für französische Höflichkeitsformeln: