Auf der Suche nach französischen Ingenieuren: Rekrutierungstipps für Frankreich

Suche nach französischen IngenieurenGut ausgebildete Ingenieure sind seit Jahren Mangelware auf dem deutschen Arbeitsmarkt, und der derzeitige Konjunkturaufschwung macht es Unternehmen nicht gerade leichter, den Bedarf an Nachwuchskräften in diesem Bereich zu decken.

Die französischen Unternehmen suchen in der Regel selbst nach Ingenieursnachwuchs, da sie die verschiedenen Ingenieursschulen normalerweise gut kennen. In Frankreich tätige deutsche Unternehmen benötigen hingegen meist Ingenieure, die sowohl französisch als auch deutsch sprechen. Da diese vergleichsweise selten sind, gilt es, ein spezielles Rekrutierungsverfahren zu entwickeln, um geeignete Kandidaten zu finden. Wie solch eine Strategie aussehen kann, darüber haben wir mit Jérrôme Lecot, dem Geschäftsführer der deutsch-französischen Personalvermittlung Eurojob Consulting, gesprochen.

Interview Jérôme Lecot Eurojob-Consulting

Früh gezielten Kontakt aufnehmen um sich ins Gespräch zu bringen

Einer Untersuchung des Jobportals karriere.de zufolge bewerben sich nicht einmal vier von zehn angehenden Ingenieuren bei ihrem Traumarbeitgeber; und viele planen nicht einmal, dies zu tun. Mit anderen Worten: Personalmanager bekommen im Schnitt nicht einmal die Hälfte des potentiell interessierten Nachwuchses zu Gesicht. Warum? Die jungen Ingenieure fürchten häufig, zu wenig Arbeitserfahrung vorweisen zu können. Dabei hat fast die Hälfte aller Befragten ein Praktikum absolviert, und fast jeder Vierte hat während des Studiums bereits in einem relevanten Teilzeitjob seine theoretischen Fähigkeiten praktisch untermauert.

Jérôme Lecot sieht das Problem denn auch woanders. „Studienabgänger mit ingenieurwissenschaftlichem Hintergrund gehen oft deutlich weniger gezielt und offensiv als ihre Studienkollegen der Wirtschaftswissenschaften an die Jobsuche heran. Gerade bei dieser Zielgruppe ist es also anzuraten, früh, das heißt bereits ein bis zwei Jahre vor dem Studienabschluss, eine möglichst persönliche Beziehung aufzubauen - beispielsweise mit gezielten Stellen- oder Praktikumsangeboten bei Connexion-Emploi oder auch bei der Jobmesse Connecti, die in Paris und Köln stattfindet.

Das Produktportfolio sprechen lassen

Die frischgebackenen Ingenieure zieht bei der Jobsuche nichts so sehr an wie die Aussicht, interessante Produkte mitgestalten zu können. Sie wollen entwickeln und erneuern, spannende Arbeitsaufgaben bewältigen. Die Wahl der deutschen Lieblingsarbeitgeber mit BMW, Porsche und Siemens an der Spitze spiegeln diese Präferenz deutlich wider. Und wenn man keine blau-weißen Fahnen hissen kann? Kein Grund zum Verzagen, meint Jérôme Lecot. Wichtiger ist es, seine Hausaufgaben zu machen, bevor man sich am Talentmarkt tummelt.

Die Produkte und Leistungen eines Unternehmens spielen bei der Jobwahl junger Ingenieure eine absolute Schlüsselrolle. Diese ansprechend und überzeugend an den Mann/die Frau zu bringen, gehört also zum A und O bei der Rekrutierung des Nachwuchses. Das ist dem Produktmarketing nicht unähnlich: wer die Nachfrage kennt und die überzeugendste Antwort darauf liefert, macht das Rennen. Und nicht vergessen: die Gewinner haben nicht immer die besten Produkte - aber immer die beste Kommunikationsstrategie.

Gehalt, Flexibilität und Sicherheit im Incentive-Paket kombinieren

Deutsche Unternehmen, die sich frisch in Frankreich angesiedelt haben, finden es bisweilen schwierig, ein für hiesige Verhältnisse angemessenes Ingenieursgehalt zu finden. Schon vor einer Einstellung durch eine Direktansprache beraten wir die Unternehmen zu Gehaltsniveaus in Frankreich. Zögern Sie nicht, Kontakt mit unseren Experten aufzunehmen. Am besten über dieses Formular: Lassen Sie das genaue Gehalt Ihres Mitarbeiters in Deutschland einschätzen

Das wichtigste Karriereziel des Ingenieur-Nachwuchses in Frankreich ist die Balance zwischen Arbeit und Privatleben. Überstunden will gut jeder Zweite bezahlt wissen; entsprechende Angebote stehen also hoch im Kurs. Und auch mit flexiblen Arbeitszeiten lässt sich gut werben - als Nummer vier in der Rangliste der attraktivsten Arbeitgeberangebote sollten sie im Incentive-Paket möglichst nicht fehlen.

Aber Flexibilität ist für deutsche Ingenieure nur in Bezug auf ihr Privatleben wichtig, karrieremäßig setzen sie lieber auf Sicherheit: ein sicherer Arbeitsplatz ist für Ingenieure deutlich wichtiger als für ihre Kollegen aus den wirtschaftswissenschaftlichen Bereichen - wer dem potentiellen Ingenieurs-Nachwuchs das ultimative Jackpot-Gefühl bieten möchte, kombiniert die Aussicht auf vielseitige Arbeitsaufgaben mit der Verheißung auf einen dauerhaften Job.

Berichten Sie über Ihr positives internes Arbeitgeberimage, die hohe Mitarbeiterbindung und die niedrige Fluktuationsrate in Ihrem Unternehmen.
Unterstreichen Sie deutlich, falls Ihre Branche sich im Aufschwung befindet.

Entdecken Sie unsere Bewerberbroschüre "Ingenieure in Frankreich", die an die Arbeitsuchenden bei der deutsch-französischen Jobmesse Connecti verteilt werden.

Weitere Informationen zu den französischen Ingenieuren: Gehälter von Ingenieuren in Frankreich: Wer verdient am meisten?