Hebamme, Weltweit

Ort France, Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Luxemburg, Andere, Algerien, Home Office, Monaco
Branchen R&D, Ingenieurwesen, Naturwissenschaften und Technik
Veröffentlicht am 25 Oktober 2016
Referenz --

Ärzte ohne Grenzen e.V. / Médecins Sans Frontières

Mit ÄRZTE OHNE GRENZEN arbeiten Sie häufig in Kliniken, in denen es an chirurgischen Fachkräften fehlt – zum Beispiel während oder nach (Bürger-)Kriegen. Sie versorgen unter anderem Schuss-, Stich- und Minenverletzungen, machen gängige Notoperationen, führen Amputationen und Kaiserschnitte durch und sind für die Aus- und Fortbildung des OP- und Ambulanzpersonals zuständig.

Arbeiten mit ÄRZTE OHNE GRENZEN fordert heraus

Im Projekt erleben Sie ungewohnte Arbeitssituationen und Lebensbedingungen, die Sie mit dem Team und den Menschen im Land verbinden. Sie arbeiten mit einfachsten Mitteln, finden sich in fremden Situationen zurecht und teilen mit Ihren Kollegen Computer, Kühlschrank und Dusche. Sie können - und müssen - improvisieren und eigenständig sein und sollten dabei gelassen und teamfähig bleiben. Denn vor Ort arbeiten Sie in einem kleinen internationalen, multidisziplinären Team und eng mit Ihren lokalen Kollegen zusammen. Sie werden viel lernen: über die Menschen in Ihrem Projekt und über sich selbst.

Als Hebamme im Projekt brauchen Sie ...

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur staatlich anerkannten Hebamme
  • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung
  • Erfahrungen in der Familienplanung
  • Kenntnisse über sexuell übertragbare Krankheiten, vor allem HIV/Aids
  • Reise- oder Berufserfahrung in einem sogenannten Entwicklungsland
  • Englisch (fließend), möglichst Kenntnisse in Französisch (oder einer anderen Fremdsprache)
  • neun bis zwölf Monate Zeit für Ihren Auslandseinsatz