Wie eine Kompetenzbilanz Ihnen dabei hilft, Ihrer Karriere in Frankreich neuen Schwung zu verleihen

Kompetenzbilanz für Ihre Karriere in FrankreichFür die Stellensuche in Frankreich ist die dort sehr häufig verwendete Kompetenzbilanz besonders wertvoll. Sie ermöglicht es, die eigenen Wünsche, Stärken und Schwächen zu kennen. Entdecken Sie hier, wozu die Kompetenzbilanz dient, wie sie abläuft und wo man sie machen kann.

Wozu dient eine Kompetenzbilanz?

Im Rahmen einer Kompetenzbilanz, auch Skills Assessment genannt, können Sie sich ein genaues Bild von den Fähigkeiten machen, die nicht unbedingt auf Ihrem Lebenslauf stehen, die Sie aber in Ihrer Freizeit auf die eine oder andere Art erlangt haben.

Kompetenzbilanz

Dabei können Sie sich sogar selbst überraschen, denn einige Ihrer Fähigkeiten sind Ihnen vielleicht noch gar nicht bewusst. Man spricht in diesem Zusammenhang von "informellen Fähigkeiten", über die man keine formellen Nachweise besitzt.

Ob als Arbeitssuchender, Angestellter oder Freelancer - eine Kompetenzbilanz bietet jedem die Möglichkeit, seine persönlichen Stärken besser zu kommunizieren und sich leichter zu positionieren. Auch für eine Neuorientierung oder einen Quereinstieg ist sie sehr wertvoll, da sie es Kandidaten ermöglicht, zu erkennen, welche Stärken sie noch ausbauen möchten und wo sie vielleicht sogar mit wenig Aufwand ein ausgezeichnetes Niveau erreichen können.

Natürlich treten bei einem Skills Assessment auch Kompetenz-Lücken zutage, die es eventuell zu füllen gilt. Insgesamt ist eine solche Bilanz aber eine echte Wohltat für das Selbstbewusstsein! Sie beinhaltet beispielsweise eine Analyse der folgenden Kompetenzen:

  • Soziale Fähigkeiten (Teamgeist, Offenheit, schnelle Auffassungsgabe, Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungskraft,...)
  • Organisatorische Kompetenzen (Zeitmanagement, Organisationstalent,...)
  • Handwerkliches Geschick
  • Künstlerische Kompetenzen (Gitarre spielen, Zeichnen,...)
  • Sonstige Kompetenzen (z.B. Umgang mit alten Filmgeräten)

Eine Kompetenzbilanz bietet also die Möglichkeit, sich durch eine bessere Orientierung ein Fundament für seine persönliche und berufliche Weiterentwicklung zu schaffen und dient auch zur Ergänzung und Verbesserung von Bewerbungsunterlagen sowie zur Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen.

Um als Deutscher einen Berufseinstieg in Frankreich zu finden, ist die Kompetenzbilanz ein ideales Mittel. Während sie in Deutschland weitgehend unbekannt ist, verwendet man sie jenseits des Rheins sehr häufig. So ermöglicht sie es einem deutschen Kandidaten, das Niveau seiner Vorbereitungen auf Bewerbungen dem seiner französischen Konkurrenten anzupassen.

Ein Ablauf in drei Phasen

Es handelt sich um ein Bewertungsprotokoll, das in der Regel von einem spezialisierten Berater mit Ihnen zusammen angefertigt wird. Dabei geht man in drei Phasen vor:

1) Vorbereitungsphase:

Definition Ihrer Bedürfnisse und Präsentation der Methoden, die für die Kompetenzbilanz verwendet werden

2) Untersuchungsphase:

Identifikation Ihrer Kompetenzen, Analyse Ihrer Wünsche und Erarbeitung Ihrer Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung

3) Abschlussphase:

Erstellen eines realistischen professionellen Projekts und Ausarbeitung der Umsetzungsphasen

Am Ende der Kompetenzbilanz erhalten Sie ein Dokument mit allen wichtigen Informationen aus den drei Phasen. Es kann auch ein Kompetenzprofil zusammengestellt werden, welches die üblichen Bewerbungsunterlagen um informell erworbene Fähigkeiten ergänzt. Dieses kann man seiner Bewerbung beilegen.

Es bietet den großen Vorteil, dass es deutlich glaubwürdiger ist als eine bloße Schilderung seiner Fähigkeiten beispielsweise in einem Motivationsschreiben, denn man kann zu seinen bilanzierten Kompetenzen Verhaltensbeweise liefern.

Evaluo

Quelle: viseo.org

Wenn Sie also zum Beispiel für die Bewerbung auf eine bestimmte Stelle unterstreichen möchten, dass Sie Probleme zielorientiert und strukturiert lösen können, dann steht dies in Ihrem Kompetenzprofil und wird durch die Kompetenzbilanz belegt: Dank ihr können Sie konkrete Situationen dazu beschreiben und detailliert erklären, wo sie dies erlernt und umgesetzt haben.

Ein ideales Mittel zur Vorbereitung Ihrer Karriere in Frankreich

In einer Gesellschaft, in der berufliche Werdegänge immer komplexer werden, ist die Kompetenzbilanz ein guter Weg, seiner Karriere neuen Schwung zu verleihen und sich neu zu orientieren. Sie ermöglicht es Menschen, die auf der Suche nach einem neuen Job sind und eventuell einen Quereinstieg machen möchten, ihre Stärken wie auch eventuelle Schwächen besser zu verstehen, um die ideale Tätigkeit für sie zu finden.

Neben einer besseren Kenntnis Ihrer Kompetenzen dank einer Selbstanalyse führt ein Skills Assessment auch zu einer besseren Kenntnis Ihrer Umgebung und der professionellen Möglichkeiten, die sie birgt. Auch die Sicht anderer auf Ihre Kompetenzen wird mit einbezogen, sodass sich ein sehr detailliertes Bild ergibt.

Damit sind Kompetenzbilanzen ein wunderbares Mittel für die berufliche Weiterentwicklung. Der Meinung ist man auch in Frankreich: Hier sind sie sehr gebräuchlich, weshalb Deutsche auf der Suche nach einer Stelle im Nachbarland sich auf jeden Fall mit dem Thema befassen sollten.

Skills Assessments ermöglichen es, seinen Lebenslauf mit informell erworbenen Kenntnissen anzureichern und ihn eventuell kompetenzorientiert anstatt chronologisch aufzubauen. Dies ist für viele Arbeitgeber interessant, da sie so besser auf einen Blick erkennen können, wo die Schlüsselqualifikationen des jeweiligen Bewerbers liegen.

Informell erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten aus Freizeitaktivitäten, Reisen, sozialem Engagement und anderen Tätigkeiten sind zweifellos nicht zu vernachlässigen: Sie machen bis zu 70 % unseres gesamten Könnens und Wissens aus!

Finanzierungsmöglichkeiten

Kompetenzbilanzen sind natürlich nicht gerade günstig. Besonders für Arbeitssuchende kann dies schnell abschreckend wirken. Aber der hohe Preis muss kein Grund zur Verzweiflung sein: Pôle Emploi bietet eine Aide individuelle à la formation (AIF) an. Wenn Sie beim französischen Arbeitsamt gemeldet sind, können Sie sich von Ihrem Berater dazu informieren lassen.

Pôle Emploi

Arbeitssuchende in Frankreich haben auch ein Anrecht auf den CIF (Congé Individuel de Formation), sofern sie innerhalb der letzten 5 Jahre insgesamt 24 Monate in CDDs (Contrats à Durée Déterminée) in Frankreich gearbeitet haben, auch wenn Pausen dazwischen liegen. Wenn man sich innerhalb von 12 Monaten nach dem Ende des letzten Vertrags beim FONGECIF (französischer Fond für individuellen Bildungsurlaub) meldet, kann eine Ausbildung oder Weiterbildung mit bis zu 15.000 € finanziert werden, und man erhält sein Gehalt vollständig oder teilweise weiter.

Fongecif

Auch in Deutschland gibt es für Angestellte die Möglichkeit, einen individuellen Bildungsurlaub zu machen. Wenn Sie als Arbeitssuchender nach Frankreich umziehen möchten, können Sie Ihre Leistungen vom deutschen Arbeitsamt 3 bis 6 Monate lang dorthin übertragen lassen und über Pôle Emploi weiterhin bekommen.

Wo kann man eine Kompetenzbilanz in Frankreich oder Deutschland machen?

Da sich Kompetenzbilanzen in Frankreich großer Beliebtheit erfreuen, gibt es dort zahlreiche Zentren, die solche Analysen durchführen. Auch in Deutschland gibt es ein paar spezialisierte Institute oder Zentren, auch wenn das Netzwerk deutlich weniger weit entwickelt ist. In beiden Ländern hat man zudem die Möglichkeit ein Seminar zu machen, einen freiberuflichen Coach zu konsultieren oder selbst eine Kompetenzbilanz im Internet zu machen.

Die französischen Centres de bilan de compétences

In Frankreich gibt es über 450 Centres de bilan de compétences, mit denen man in vielen verschiedenen Städten Kontakt aufnehmen kann. Die Zentren in der Liste sind allesamt FONGECIF-zertifiziert.

iciformation

Pro französischer Region gibt es einen FONGECIF, der darauf spezialisiert ist, Angestellten dabei zu helfen, ihre Karriere nach ihren Wünschen und Möglichkeiten insbesondere im Rahmen von CIF weiterzuführen und sie dabei finanziell zu unterstützen. Sie können sich auch ein Benutzerkonto einrichten, um bei Ihrer beruflichen Entwicklung beraten zu werden, eine Kompetenzbilanz zu machen und Informationen zu Veranstaltungen und Workshops zu erhalten.

Um das richtige Centre de bilan de compétences für Sie auszuwählen, sollten Sie sich mit beim Berater, der Sie begleiten soll, austauschen und sich nach seinen Arbeitsmethoden erkundigen. Natürlich spielt auch Ihre Beziehung zu Ihrem Berater eine wichtige Rolle für Ihren persönlichen, beruflichen Fortschritt. Vertrauen Sie diesbezüglich ruhig Ihrer Intuition.

Centres de bilan de compétences

Eine Kompetenzbilanz sieht nicht bei allen Institutionen genau gleich aus. Es ist daher wichtig, im Vorfeld sicherzustellen, dass diejenige, die Sie wählen, auch Ihren Bedürfnissen entspricht, damit Sie nicht umsonst Zeit investieren. Es lohnt sich definitiv, die Angebote verschiedener Zentren zu vergleichen.

Seminare und Coaches für Kompetenzbilanzen

Im Internet kann man unterschiedliche Möglichkeiten finden, ein Skills Assessment zu machen, wie zum Beispiel in Seminaren oder sogar in einem eintägigen Online-Seminar. Sie haben auch die Möglichkeit, einen Kompetenz-Coach im deutschsprachigen Raum oder in Frankreich zu kontaktieren.

Wenn Sie Unterstützung beanspruchen möchten, sollten Sie einen Anbieter bevorzugen, der mit der Berufswelt vertraut ist. Hier sind vor allem Institutionen der Berufs- und Laufbahnberatung wie das Institut für Laufbahnberatung in Deutschland oder die International Coach Federation in Frankreich mit ihren 14 regionalen Standorten zu nennen. Dort kann man nicht nur eine Kompetenzbilanz machen, sondern sich auch weitergehend bei der nicht ganz einfachen Frage "Und was mache ich nun mit meinen Kompetenzen?" unterstützen lassen.

Wählen Sie Ihren Berater sorgfältig aus und bitten Sie um ein Einzelgespräch zur Vorbereitung im Vorfeld. Achten Sie darauf, dass Ihr Gesprächspartner eine Methode verwendet, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

DIY-Kompetenzbilanz

Wenn Sie sich zunächst einmal ein genaueres Bild von Kompetenzbilanzen machen möchten, so können Sie das mithilfe dieser Arbeitsmappe des Deutschen Jugendinstituts für berufstätige Mütter und Väter, an Weiterbildung Interessierte und Berufsrückkehrer/innen tun.

Sie ermöglicht es Ihnen, eine eigene Kompetenzbilanz erstellen. Dabei wird mit verschiedenen Mindmaps und Tabellen gearbeitet, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Kompetenzen, Stärken und Schwächen detailliert zu analysieren. Dieser Online-Test zur beruflichen Orientierung auf Französisch könnte Sie ebenfalls interessieren.

Wenn Sie dann Ihre Wünsche und Möglichkeiten ausgelotet haben, können Sie anfangen, sich zu bewerben. In Frankreich gelten diesbezüglich etwas andere Regeln als in Deutschland, über die man sich ein Wenig belesen sollte. Dieser Beitrag könnte ebenfalls interessant für Sie sein, wenn Sie herausfinden möchten, in welchen Branchen aktuell in Frankreich am meisten Personal gesucht wird.