Rekrutierung französischer Bewerber im E-Commerce: Interview mit eKomi, The Feedback Company

Interview ekomiBerlin zieht viele Unternehmen an, die im E-Commerce angesiedelt sind. So auch die Firma eKomi, The Feedback Company, die französischsprachige Bewerber in Berlin sucht. Olivier Geslin hat den Verantwortlichen des Unternehmens getroffen und ein Interview mit ihm geführt.

Eurojob-Consulting

Können Sie uns kurz Ihr Unternehmen vorstellen? Was genau sind Ihre Tätigkeitsbereiche?

eKomi, The Feedback Company wurde 2008 gegründet und bietet als zentrale Dienstleistung Meinungsumfragen unter Verbrauchern zu Produkten für E-commerce-Seiten an. 2009 hat eKomi eine Kooperation mit Google vereinbart, um diese Ergebnisse auch in Google Adwords und Google Shopping integrieren zu können. So soll die Zufriedenheit der E-commerce-Kunden weiter erhöht werden und damit auch die Seiten lebhafter werden, ihr Name sich im Internet verbreitet und die Gewinne erhöht werden können.

Welche Rolle haben Sie in diesem Unternehmen?

Ich bin Michael Ambros, der Gründer und CEO (Chief executive officer) des Unternehmens eKomi. Schon Jahre vor der Gründung habe ich mich für die Möglichkeiten der neuen Technologien und des Internets begeistert. Da war es nicht verwunderlich, dass ich mich dazu entschlossen habe, eine Firma zu gründen, die in diesem Bereich tätig ist. Das Aufkommen des Web 2.0 und die Tatsache, dass der Geldverkehr bzw. die Einkaufsmöglichkeiten im Internet immer weiter zunehmen, haben mir bewusst gemacht, wie wichtig die Meinung der Kunden für die gesamte Branche des E-commerce ist.

Wer sind Ihre Kunden und aus welchen Ländern kommen sie?

Unsere Kunden sind Betreiber von E-commerce-Seiten, die ihre Produkte und ihren Service im Internet weiter ausbauen wollen. Dabei handelt es sich sowohl um kleine Nischenanbieter in einem Sektor oder einem Land, als auch um internationale Markenanbieter, denen die Zufriedenheit ihrer Kunden am Herzen liegt. Da heutzutage jeder Service und jedes Produkt davon betroffen sein kann, dass es von den Kunden nicht angenommen wird, sind unsere Kunden sehr unterschiedlich, was die Brachen und die Größe des Unternehmens betrifft. Seit 2008 hat eKomi mehr als 5 Millionen Meinungen eingeholt, zum Beispiel für die Bankbranche, das Versicherungswesen, für den Dienstleistungsbereich, für die Modewelt, die Kosmetikbranche, die Hotelbranche, die Automobilbranche und für viele andere mehr. eKomi ist auf zahlreichen Märkten präsent, so zum Beispiel in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien, in den Niederlanden, den USA, Australien oder auch Südafrika. Zu unseren Kunden zählen unter anderem Esprit, Mister-Auto, Santiane, Univers-Running, Medion, Fiat accessoires, Maxi-coffee, DHL, Thomann Music und viele andere.

Was unterscheidet Ihre Firma von der Konkurrenz?

Wir bieten den Unternehmen die Möglichkeit, die Kunden sowohl zur Qualität des Services als auch zu den gekauften Produkten zu befragen. Wir sind überzeugt davon, dass nur diejenigen tatsächlich eine Aussage über die Qualität eines Angebots machen können, die auch tatsächlich einen Kauf im Internet getätigt haben und Ware geliefert bekommen haben. Daher richten wir unsere Meinungsumfragen zu 100 % an Kunden und vermeiden somit, dass auch andere Personenkreise Kommentare abgeben können. Wir haben mehrere Funktionen erarbeitet, um falsche Kundenbewertungen zu erkennen und um Meinungen besser einschätzen zu können. Unser Ziel ist es, dass der Besucher der E-Commerce-Seite authentische Meinungen und Bewertungen einsehen und somit effizient die Seite nutzen kann.

Was hat Sie dazu bewogen diese Firma zu gründen?

Wir habe eKomi zum einen gegründet, um E-commerce-Seiten zu ermöglichen die Meinungen und Bewertungen ihrer Kunden zu erhalten und somit ihren Service, ihre Produktauswahl und ihre Sichtbarkeit im Internet optimieren zu können. Zum anderen aber auch, um den Benutzern bei der Suche nach vertrauenswürdigen Anbietern zu helfen.Wie eine neue Studie vonWorldPay über das Verhalten von Internetnutzern im Bezug auf Interneteinkäufe zeigt, geben 14% der Befragten an, dass sie bereits Opfer von Internetbetrug geworden sind. Auch mir ist es vor vielen Jahren einmal passiert, dass ich ein im Internet bestelltes Produkt nie erhalten habe. Damals schon habe ich mir gesagt, dass mir das vielleicht nicht passiert wäre, wenn ich die Seriosität der Seite zum Beispiel durch Bewertungen von anderen Kunden besser hätte einschätzen können.

Daher haben wir ein Team zusammengestellt, das die in unseren Augen wesentlichen Funktionalitäten für Transparenz und die Authentizität der Kundenbewertungen erarbeitet. Inzwischen beschäftigen wir mehr als 120 Mitarbeiter.

Wo kann man erfahren, dass Sie neue Mitarbeiter suchen und welche Stellen bieten Sie an?

Wir schreiben auf unserer Homepage unsere eigenen Stellen aus, aber gleichzeitig inserieren wir auch regelmäßig auf Portalen wie zum Beispiel connexion-emploi, um nach geeigneten Bewerbern für eine Stelle oder ein Praktikum zu suchen. Unsere Stellenprofile sind in sehr unterschiedlichen Bereichen angesiedelt: Personalwesen, Marketing, Projektleiter, Entwickler, Verkauf, Kundendienst... Wir stellen sowohl Mitarbeiter als auch Praktikanten oder Auszubildende ein.

Welche Rolle spielen interkulturelle Aspekte?

Unser Team setzt sich aus mehr als 120 Mitarbeitern zusammen und vereint mehr als 10 Sprachen und 15 verschiedene Nationalitäten. Wir wollen nah an unseren Kunden bleiben und nah an den jeweiligen E-commerce-Besonderheiten eines jeden Landes. Daher ist es für uns essentiell, dass unser Team auch aus Mitarbeiter aus den verschiedenen Ländern besteht, in denen eKomi seine Dienste anbietet. Die Atmosphäre bei eKomi ist sehr jung und dynamisch, der multikulturelle Aspekt ist allgegenwärtig, sei es bei der täglichen Zusammenarbeit, unserem Service oder einem netten gemeinsamen Abend.

Was macht Sie für potentielle Bewerber attraktiv?

Unser Firmensitz befindet sich im Herzen von Berlin, einer der großen dynamischen Metropolen Europas. Unser Team besteht aus jungen und motivierten Mitarbeitern aus 15 verschiedenen Nationen, so dass ein internationaler Austausch und das Anwenden vieler Sprachen ermöglicht werden. Das alles findet in einer entspannten Arbeitsatmosphäre statt.

Welche Erfahrungen haben Sie mit unserem Service gemacht?

Nach einer Probephase von 2 Monaten haben wir nun beschlossen, die Kooperation fortzuführen und haben ein Einjahresvertrag mit Connexion-Emploi abgeschlossen. Da diese Seite viele hoch qualifizierte Bewerber vermittelt, möchten wir dort potentielle Mitarbeiter für den französischen Markt finden.